LASYS und BMWi ebnen Weg für junge Unternehmen

Geförderter Gemeinschaftsstand für Newcomer / Hohe Sichtbarkeit und attraktive Konditionen

Logo LASYS

Stuttgart. Junge, innovative Hersteller von intelligenten Laser-Systemlösungen und -Fertigungsverfahren aus Deutschland können auch auf der LASYS 2018, der internationalen Fachmesse für Laser-Materialbearbeitung, von einem geförderten Gemeinschaftsstand profitieren. Gemeinsam mit dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) lädt die Messe Stuttgart Newcomer ein, sich vom 5. bis 7. Juni 2018 zu besonders günstigen Rahmenbedingungen den mehr als 6.000 Fachbesuchern, in erster Linie Anwender aus der Industrie, vorzustellen. Damit wird jungen Unternehmen der Weg zum erfolgreichen Einstieg in den Weltmarkt bereitet und der Export neuer Produkte sowie Verfahren unterstützt.

Aussteller, die sich in den vergangenen Jahren am BMWi-Gemeinschaftsstand auf der LASYS präsentiert hatten, sind vom Konzept begeistert: „Die LASYS ist sicherlich eine der wichtigsten Messen in der Laser-Branche. Als Teilnehmer am BMWi-Gemeinschaftsstand hatte LUNOVU eine sehr gute Gelegenheit, ein breites Publikum anzusprechen. Die Organisation und der Standaufbau waren perfekt, ebenso die Betreuung durch die Messe Stuttgart“, erklärt Dr. Rainer Beccard, Geschäftsführer der LUNOVU GmbH.

Die LASER on demand GmbH blickt ebenfalls auf eine chancenreiche LASYS-Teilnahme zurück. Gründer und Geschäftsführer Dr. Oliver Meier sagt: „Aus Sicht eines jungen Unternehmens ist die Messeteilnahme am BMWi-Stand sehr hilfreich, da es sich zu wesentlich geringeren Kosten präsentieren kann. Besonders positiv war, dass die Messe Stuttgart in Bezug auf die benötigte Standgröße flexibel reagierte.“

LUNOVU und LASER on demand geben Tipps für Unternehmen, die sich 2018 am BMWi-Stand vorstellen möchten. „Eine gute Planung und Vorbereitung sind wichtig, um möglichst effiziente Kundengespräche führen zu können“, so der Hinweis von Dr. Rainer Beccard. Dr. Oliver Meiers Tipp lautet: „Unsere Erfahrungen zeigen, dass Aussteller unbedingt ein Exponat als Eyecatcher dabeihaben sollten. Dieses zieht die Fachbesucher an und eröffnet hervorragende Möglichkeiten, um mit potenziellen Kunden ins Gespräch zu kommen.“

Unternehmen, die zum ersten oder zweiten Mal den Gemeinschaftsstand nutzen, können 60 Prozent der Kosten für Standmiete und -bau zurückerhalten. Ab der dritten Beteiligung sind es 50 Prozent. Weitere Informationen stehen auf der Website der LASYS bereit: www.lasys-messe.de/bmwi


Über die LASYS:
Die LASYS fokussiert sich als einzige internationale Fachmesse konsequent auf Systemlösungen für die Laser-Materialbearbeitung. Seit dem Messestart im Jahr 2008 hat sie sich erfolgreich als Anwenderplattform für neueste Lasersysteme, -anlagen und -verfahren etabliert. Branchen- und materialübergreifend spricht die LASYS insbesondere Entscheidungsträger aus der internationalen Industrie an.
Mit der Veranstaltungsreihe „LASYS meets ...“ stärkt sie das Thema Lasertechnologie in relevanten Zielmärkten. Wachstumsorientierte Hersteller können hier ihr Angebot auf internationalen Fachveranstaltungen präsentieren. Bei Messebeteiligungen und Summits profitieren Partner von internationalen Kontakten sowie Netzwerken und können neue Märkte erschließen.
Weitere Informationen unter www.lasys-meets.com
Twitter: www.twitter.com/Lasys_TradeFair

Ihre Redaktionskontakte:
Landesmesse Stuttgart GmbH
Cornelia Bonow
Messepiazza 1
70629 Stuttgart
Telefon: +49 711 18560-2136
Fax: +49 711 18560 2460
E-Mail: Cornelia.Bonow@messe-stuttgart.de

good news! GmbH
Bianka Boock
Kolberger Str. 36 23617 Stockelsdorf
Telefon: +49 451 88199-21
Fax: +49 451 88199-29
E-Mail: bianka@goodnews.de

Zurück