LASYS gewinnt weiter an internationaler Bedeutung

Zahl internationaler Aussteller wächst / Branchenverbände engagieren sich

Foto: Die LASYS überzeugt internationale Aussteller und Besucher als Branchentreff rund um die Laser-Materialbearbeitung. Foto: Messe Stuttgart

Stuttgart. Die LASYS hat sich als die Fachmesse für Laser-Materialbearbeitung etabliert und überzeugt mit kontinuierlich wachsenden Zahlen bei internationalen Ausstellern, Verbänden und Institutionen. Dass das Konzept der Messe in Stuttgart Aussteller und Besucher gleichermaßen überzeugt, wird auch die kommende Veranstaltung vom 5. bis 7. Juni 2018 zeigen. „Mit den bisherigen Veranstaltungen der LASYS und der Initiative ‚LASYS meets…‘ ist es uns gelungen, die Fachmesse für Laser-Materialbearbeitung nicht nur in Deutschland, sondern auch im Ausland erfolgreich zu positionieren“, sagt Gunnar Mey, Abteilungsleiter Industrie bei der Messe Stuttgart. Ein Beleg dafür ist die wachsende Zahl neuer internationaler Aussteller. Dazu zählt Optoprim, Lieferant und Distributor von ausgewählten optischen Komponenten sowie Systemen, der mehr als 20 Hersteller aus verschiedenen Nationen vertritt und 2018 zum ersten Mal auf der LASYS sein wird.

Andreas Röhrl, Sales Director bei Optoprim, erklärt: „Die LASYS ist für mich als langjährigem Marktteilnehmer und Besucher schon seit der Premiere im Jahr 2008 interessant. Nun, als verantwortlicher Leiter der Optoprim Germany GmbH, war mir und meinem Team deshalb schnell klar, diesmal selber vertreten zu sein und unsere internationalen Lieferanten dort als Mitaussteller zu präsentieren. Neben Komponenten für Applikationen in der Lasermarkier- und Lasermikrobearbeitung bilden Hochleistungsfaserlaser von nLight und Laserprozessköpfe des Herstellers Laser Mechanisms einen Schwerpunkt an unserem Messestand. Generell stellen Systemintegratoren und OEM-Kunden, die traditionell sehr stark auf der LASYS als Fachbesucher vertreten sind, eine wichtige Zielgruppe für uns und unsere Mitaussteller dar.“

Ebenfalls zum ersten Mal dabei ist Univet aus Italien. Marco Paletti, Laser Product Manager, Univet srl, sagt: „Wir wollen unsere Marktposition im Bereich Laserschutz, Schutzbrillen sowie Filter verbessern und die LASYS ist der ideale Ort dafür, um unsere Produkte zu präsentieren. Wir rechnen mit neuen Kontakten, weil wir überzeugt sind, dass die Besucher unsere Technologie, unser Design und unseren Service schätzen werden. Außerdem freuen wir uns darauf, andere Hersteller und Systemintegratoren zu treffen, die wie wir die LASYS als Leitmesse für den industriellen Lasersektor verstehen.“

Dagmar Smrčinová, Marketingleiterin des tschechischen Unternehmens 4ISP s.r.o., führt die ausgestellten Maschinen als einen Grund für ihre erstmalige Teilnahme an der LASYS an: „Die LASYS zeigt ein spezielles Sortiment von Maschinen in Aktion. Das dürfen wir nicht verpassen. Was ist besser, als auf einer Messe funktionierende Maschinen zu sehen? Nichts! Kataloge, Bilder, schöne Worte – das Internet ist voll davon. Aber die richtigen Maschinen in Aktion? Das will man live erleben und vor allem selbst ein Teil davon sein!“

Bei internationalen Verbänden genießt die LASYS ebenfalls hohes Ansehen. So unterstützt der Verband „Photonics Finland“ eine gemeinsame Ausstellungsfläche für finnische Firmen auf der LASYS 2018 und der spanische Verband Southern European Cluster in Photonics and Optics (SECPho) plant einen Gemeinschaftsstand für seine Mitglieder. Auch aus den Niederlanden wird es einen gemeinsamen Auftritt geben.

Haiming Zhou, General Director bei China Council for the Promotion of International Trade (CCPIT) - Machinery Sub-Council (MSC) und verantwortlich für die Repräsentation der LASYS im chinesischen Markt betont: “Wir unterstützen weltweit Fachmessen in der optischen Industrie. Das Konzept der LASYS mit der Fokussierung auf Lasersysteme überzeugt chinesische Anbieter und uns. Das zeigt auch die Teilnahme namhafter Firmen wie Foshan Beyond Laser Technology, Guangzhou CK Laser oder Chengdu Dongjun Laser als Aussteller zur kommenden LASYS.“

Der LASYS treu bleiben die bisherigen Partner wie das „Laser Institute of America“ (LIA). Marketing Director Jim Naugle erklärt: „Das Laser Institute of America ist stolz darauf, die LASYS seit 2008 von der ersten Stunde an zu unterstützen. Die internationale Leitmesse konzentriert sich auf den Einsatz von Lasern in der industriellen Fertigung, was Laserenthusiasten vom Anfänger bis hin zum Wissenschaftler anzieht. Die LASYS bietet für die Branche und unsere Mitglieder die optimale Plattform.“

Darüber hinaus engagiert sich das European Photonics Industry Consortium (EPIC) bei der Mitgestaltung des Rahmenprogramms und lädt am 7. Juni 2018 zum „EPIC Meeting on lasers and material processing at LASYS” ein.


Über die LASYS:
Die LASYS fokussiert sich als einzige internationale Fachmesse konsequent auf Systemlösungen für die Laser-Materialbearbeitung. Seit dem Messestart im Jahr 2008 hat sie sich erfolgreich als Anwenderplattform für neueste Lasersysteme, -anlagen, und -verfahren etabliert. Branchen- und materialübergreifend spricht die LASYS insbesondere Entscheidungsträger aus der internationalen Industrie an. Im Mittelpunkt stehen dabei alle bewährten, aber auch innovative Fertigungsverfahren, Applikationen und Einsatzmöglichkeiten des Lasers in der industriellen Fertigung. Ideeller Träger der LASYS ist der VDMA. Die LASYS findet vom 05. bis 07. Juni 2018 auf dem Stuttgarter Messegelände statt.
Weitere Informationen unter www.lasys-meets.com
Twitter: www.twitter.com/Lasys_TradeFair

Ihre Redaktionskontakte:
Landesmesse Stuttgart GmbH
Cornelia Bonow
Messepiazza 1
70629 Stuttgart
Telefon: +49 711 18560-2136
Fax: +49 711 18560 2460
E-Mail: Cornelia.Bonow@messe-stuttgart.de

good news! GmbH
Bianka Boock
Kolberger Str. 36 23617 Stockelsdorf
Telefon: +49 451 88199-21
Fax: +49 451 88199-29
E-Mail: bianka@goodnews.de

Zurück