GEDAK erneut bester Ausbildungsbetrieb

Dominik Panka und Marc Bierboms schlossen Ausbildung mit „sehr gut“ ab

Bild von Dominik Panka, Ausbilder Boris Jansen und Marc Bierboms (v.l.) bei der Preisverleihung. Foto: IHK Mittlerer Niederrhein

Kempen / Mönchengladbach. Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Mittlerer Niederrhein hat die GEDAK GmbH zum zweiten Mal infolge mit dem Siegel „Bester Ausbildungsbetrieb“ ausgezeichnet. Damit würdigte sie den Beitrag des IT-Unternehmens am Erfolg von Dominik Panka und Marc Bierboms. Die beiden haben ihre dreijährige Ausbildung zum Fachinformatiker Anwendungsentwicklung mit der Note „sehr gut“ abgeschlossen und arbeiten künftig in diesem Beruf bei GEDAK. Marc Bierboms wird zusätzlich Informatik studieren.

Sowohl die beiden Fachkräfte als auch das Team der GEDAK freuen sich riesig. „Dass ich am Ende zu den besten gehöre und mit ihnen auf einer Bühne geehrt werde, hätte ich zu Beginn meiner Ausbildung nicht erwartet. Es war ein tolles Gefühl, für die Leistung, die ich in den vergangenen Jahren erbracht habe, auf einer so großen Feier geehrt zu werden“, verrät Dominik Panka. Silvia Heisters, Leiterin Ausbildungswesen bei GEDAK, ergänzt: „Wir sind stolz auf Dominik Panka und Marc Bierboms. Wir sehen die Auszeichnung als eine bedeutende Anerkennung für unser Engagement.“

Qualität seit mehr als 20 Jahren

Bereits seit 21 Jahren bildet GEDAK auf herausragendem Niveau aus, vordergründig für den eigenen Bedarf. Dem entsprechend sind die Strukturen. GEDAK bietet nicht nur gute Übernahmechancen, sondern auch flache Hierarchien und ein gut funktionierendes Team. Den derzeit sechs Berufsanwärtern stehen fünf Ausbilder aus allen Fachbereichen zur Verfügung. Sie begleiten die jungen Menschen bei der Ausbildung in den Berufen Fachinformatiker/in Anwendungsentwicklung, Fachinformatiker/in Systemintegration, Mediengestalter/in sowie Informatikkaufmann/-
frau.

Die Nachwuchskräfte werden von Beginn an in die praktische Tätigkeit eingebunden und übernehmen Verantwortung. Ihr Alltag besteht aus einer attraktiven Mischung aus Projekten für Kunden und solchen, bei denen sie aktiv an der Ausbildungsarbeit mitwirken, zum Beispiel im Rahmen von Berufsfelderkundungstagen. Stets finden sie sich als Teil des Teams wieder. Marc Bierboms sagt: „Die dreijährige Ausbildung hat mir sehr geholfen, mich zu entwickeln. Sowohl in fachlichen als auch privaten Belangen hat mich GEDAK stark unterstützt. Ich hatte immer einen Ansprechpartner.“

Vielversprechende Perspektiven

Dass die Jugendlichen die gesamte Belegschaft des breit aufgestellten IT-Dienstleisters hinter sich wissen, wirkt sich zudem positiv auf die Leistungen im Anschluss an die Ausbildung aus. „Wer bei uns ausgebildet worden ist, kann entspannt in ein berufsbegleitendes Studium gehen“, so Silvia Heisters. Dabei unterstützt GEDAK ihre Berufsanfänger ebenfalls – gezielt mit fachkundiger Begleitung und flexiblen Arbeitszeitmodellen. Somit haben alle Nachwuchsfachkräfte beste Perspektiven.

Um eine Rekrutierung von Nachwuchs kontinuierlich sicherzustellen, sind derzeit die Plätze für den Ausbildungsstart 2018 ausgeschrieben. Dieses Mal sucht GEDAK junge Menschen, die gern Informatikkaufmann/-frau und Fachinformatiker/-in Anwendungsentwicklung werden möchten. Weitere Informationen zu den jeweiligen Ausbildungen stehen auf der Website von GEDAK unter folgendem Link bereit: https://www.gedak.de/ueber-uns/jobs-und-karriere Bewerbungen nimmt das Ausbilderteam unter der E-Mail-Adresse: ausbildung@gedak.de entgegen.

Über die GEDAK GmbH:
Die GEDAK GmbH bietet als IT-Unternehmen seit 1983 praxisnahe Lösungen für Marketing, Vertrieb und Kundenservice. Ein Schwerpunkt ist die Entwicklung von Software-Applikationen wie webbasierten Shopsystemen, Sales- und CRM-Lösungen oder Reporting-Anwendungen. ERP-Lösungen zählen ebenfalls dazu. GEDAK unterstützt ihre nationalen und internationalen Kunden beim Betrieb von IT-Systemen sowie bei deren IT-Architektur und begleitet Projekte bis hin zur kompletten Auslagerung von IT-Lösungen in deutsche Rechenzentren. Die 50 Mitarbeiter arbeiten vorwiegend für Großunternehmen und Firmen aus dem Mittelstand. GEDAK ist Teil des Verbundes te Neues, zu dem auch PORTICA (www.portica.de) und die te Neues Druckereigesellschaft (www.te-neues.de) gehören. Weitere Informationen: www.gedak.de

Ihre Redaktionskontakte:
GEDAK GmbH
Norbert Haab
Mülhauser Str. 157
D-47906 Kempen
Telefon: +49 2152 143-405
Fax: +49 2152 143-403
E-Mail: nhaab@gedak.de

good news! GmbH
Bianka Boock
Kolberger Straße 36
D-23617 Stockelsdorf
Telefon: +49 451 88199-21
Fax: +49 451 88199-29
E-Mail: bianka@goodnews.de

Zurück