Congree veröffentlicht Whitepaper gegen Content-Wildwuchs

Stefan Kreckwitz, Chief Executive Officer (CEO), Congree Language Technologies GmbH (Quelle: Congree)

Karlsbad. Die Congree Language Technologies GmbH hat ein neues kostenloses Whitepaper veröffentlicht. Es trägt den Titel „Wie Sie dem Content-Wildwuchs Einhalt gebieten“ und adressiert Kommunikationsverantwortliche in Unternehmen. Diese erfahren, welche bedeutende Rolle Content im zunehmend umkämpften Wettbewerbsumfeld im Hinblick auf die Markenwahrnehmung spielt und wie sie ihn als Gegenstand der Differenzierungsstrategie wirkungsvoll einsetzen können.

Hintergrund ist, dass Kunden eine Marke vermehrt über Content wahrnehmen. Gleichzeitig verfassen immer mehr unterschiedliche Personen täglich Inhalte. Ob Marketingverantwortliche, technische Redakteure oder extern zuarbeitende Agenturen – meist verwendet jeder seinen eigenen Schreibstil, seinen Wissensstand und seine Prioritäten. Dadurch besteht die Gefahr, dass Informationen auf unterschiedlichen Kanälen widersprüchlich und Produktbezeichnungen inkonsistent sind oder sich Rechtschreibfehler in Texte einschleichen. Dies schmälert das Vertrauen der Zielgruppe und schwächt somit die Marke.

Leistungsstarke Unterstützung mit Software

„Dem wollen wir entgegenwirken“, sagt Congree-CEO Stefan Kreckwitz und erläutert: „Wir beschäftigen uns mit maschineller Sprachverarbeitung sowie Sprachtechnologie und arbeiten daran, Autoren gemäß ihren wachsenden Anforderungen effizient und zuverlässig zu unterstützen.“ Daher vermitteln die Experten von Congree in dem Whitepaper, dass das Bewusstsein für die Bedeutung von Content an erster Stelle steht, wenn sie Wildwuchs auf diesem Gebiet eindämmen und überzeugende Inhalte erstellen wollen.

Daran anknüpfend thematisieren sie die Entwicklung einer Strategie und erläutern, wie es Unternehmen mit verschiedenen Instrumentarien gelingt, ihre Marke(n) zu schützen. Dazu zählt neben Code of Conduct, Tone of Voice, Styleguides, Redaktionsrichtlinien sowie Content Governance auch Software zur Autorenunterstützung.

Sie trägt sehr stark dazu bei, dass Autoren bei der Zusammenstellung des Contents die terminologische Konsistenz gewährleisten können. Dazu prüft sie auf Wortebene, ob der Autor die definierten Vorzugsbenennungen und erlaubten Benennungen verwendet hat und ob der Text Negativterme enthält. Im Rahmen einer Stilprüfung werden die eingebundenen Regelwerke berücksichtigt, ebenso wie die Wortanzahl sowie -länge und Anglizismen. Darüber hinaus werden Rechtschreibung und Grammatik umfassender gecheckt als in herkömmlichen Textverarbeitungsprogrammen.

Umfassende konkrete Hilfe

Die Leser des Whitepapers gewinnen einen Einblick, wie sich die Software zur Autorenunterstützung an die unterschiedlichen Voraussetzungen in den Unternehmen anpassen und entsprechend der bevorzugten Arbeitsweise des jeweiligen Autors oder Bearbeiters nutzen lässt. Kurzum: Sie erhalten umfassende konkrete Hinweise, um Content zu erstellen, der Vertrauen schafft, die Markenentwicklung positiv beeinflusst und gleichzeitig Effizienz steigert sowie Kosten reduziert.

Das Whitepaper kann ab sofort unter dem Link https://www.congree.com/wissen/wie-sie-dem-content-wildwuchs-einhalt-gebieten/ angefordert werden.

Leserkontakt Congree:
Phone: +49 7248 92545-0
info@congree.com
www.congree.com

Über die Congree Language Technologies GmbH:
Als Softwarehersteller im Bereich Autorenunterstützung und Content-Optimierung liefert die Congree Language Technologies GmbH die führenden Technologien zur Formulierung konsistenter Texte, unter Berücksichtigung definierter Stilregeln und einheitlicher Terminologie. Im Fokus der Entwicklung steht immer der Anwender und damit die ganz konkrete Arbeitsweise Technischer Redakteure. Congree-Produkte unterstützen branchenübergreifend die Technische Kommunikation in Unternehmen und Fachabteilungen jeder Größe. Professionelle Autoren können durch den Einsatz von Congree schneller und kostengünstiger qualitativ hochwertige, regelkonforme und leicht übersetzbare Texte erstellen. Neben der möglichen Wiederverwendung bereits existierender Formulierungen und einer umfassenden Terminologiekomponente kommt eine Sprachprüfung zum Einsatz, die auf jahrelanger Forschung und innovativer Technologie basiert. Alle Informationen unter: www.congree.com

Ihre Redaktionskontakte:
Congree Language Technologies GmbH
Stefan Kreckwitz
Im Stoeckmaedle 13
D-76307 Karlsbad
Phone: +49 7248 925 450
info@congree.com
www.congree.com

good news! GmbH
Nicole Körber
Kolberger Straße 36
D-23617 Stockelsdorf
Phone: +49 451 88199-12
congree@goodnews.de

Zurück