SCHORISCH Elektronik mit neuer Huckepack-Lösung für obsolete THT-Bausteine

Spezialist für Elektronikfertigung, elektronische Baugruppen und Gerätebau, entwickelt Methode, um Platinen mit eingelötetem SMD-Baustein als Ersatz für nicht verfügbare THT-Elemente zu verwenden

Emil Schlumberger, Geschäftsführer der SCHORISCH Elektronik GmbH

Wentorf. Unternehmen stehen vor dem Problem, dass Integrierte Schaltungen (englisch: integrated circuit, Abkürzung: IC) auf alten Baugruppen kaum noch oder nur schwer auf dem internationalen Markt verfügbar sind. Sie sind bisher darauf angewiesen, alte ICs aus oft unsicheren Quellen zu beziehen. Zu den negativen Begleiterscheinungen gehören hohe Preise für Brokerware, Fälschungen und nicht selten versteckte Schäden.

Für diese Herausforderung hat SCHORISCH Elektronik mit Sitz in Wentorf bei Hamburg jetzt seine Dienstleistungspalette um eine neue Lösung erweitert. Diese setzt darauf auf, dass obsolete ICs teilweise einen funktionsähnlichen SMD (Surface-Mount-Device)-Nachfolgebaustein haben. SMD-Bauelemente werden – anders als Elemente der Durchsteckmontage (englisch: Through Hole Technology, Abkürzung: THT) – über dafür vorgesehene Anschlussflächen direkt auf die Leiterplatte gelötet. SCHORISCH Elektronik identifiziert diese Bausteine bei vielen THT-Elementen und designen dann eine Platine, auf welcher der SMD-Baustein eingelötet wird. Dabei können die bisherigen THT-Bausteindimensionen meistens eingehalten werden, sodass auf der bisherigen Baugruppe keine Designänderung vorgenommen werden muss. Diese neue Baugruppe kann dann als Ersatzbaustein für das nicht verfügbare THT-Element verwendet werden.

„Mit diesem Verfahren bewahren wir unsere Kunden vor Produktionsausfällen und unnötig hohen Kosten“, sagt Emil Schlumberger, Geschäftsführer der SCHORISCH Elektronik GmbH. „Unternehmen erhalten Versorgungssicherheit und können die Langzeitverfügbarkeit ihrer Produkte sicherstellen.“

Über die SCHORISCH Elektronik GmbH:
Die SCHORISCH Elektronik GmbH, ein Teil der SCHORISCH Gruppe ist ein kompetenter Dienstleister für Entwicklung und Fertigung von Baugruppen und Geräten. Zusätzlich hat sich das Unternehmen mit Sitz in Wentorf bei Hamburg auf das Energiemanagement, batteriegestützte Sicherheitsstromversorgungen und -beleuchtungen sowie Brandschutz fokussiert. Umfassender Service und Wartung aller Anlagen runden das Portfolio ab. Zum Kundenstamm gehören mittelständische Unternehmen, namhafte, weltweit agierende Konzerne sowie öffentliche Auftraggeber aus den Bereichen Medizintechnik, sensible Tank- und Abfüllanlagen, Spezialmaschinenbau und Gebäude- und Systemtechnik. Weitere Informationen: www.schorisch-elektronik.de

Ihre Redaktionskontakte:
SCHORISCH Elektronik GmbH
Emil Schlumberger
Stöckenhoop 6
21465 Wentorf bei Hamburg
Deutschland
Telefon: +49 40 727 57-233
Telefax: +49 40 727 57-6233
E-Mail: info@schorisch.de
www.schorisch-elektronik.de

good news! GmbH
Nicole Körber
Kolberger Straße 36
23617 Stockelsdorf
Deutschland
Telefon: +49 451 88199-12
Telefax: +49 451 88199-29
E-Mail: nicole@goodnews.de

Zurück