Across Language Server unterstützt COTI-Schnittstelle

Logo DERCOM-Verband (Quelle: DERCOM)

Karlsbad. Ab sofort unterstützt der Across Language Server, die Übersetzungsmanagementsoftware der Across Systems GmbH, die Common Translation Interface (COTI)-Schnittstelle. Unternehmen profitieren somit von einem nahtlosen Datenaustausch zwischen den Welten Content-Erstellung und Übersetzung. Redakteure, die mehrsprachige Texte erstellen und pflegen, werden damit deutlich entlastet, da sie direkt in ihrer Arbeitsumgebung auf übersetzte Texte zugreifen können.

„Der Across Language Server ist eine zentrale Plattform für sämtliche Sprachressourcen und Übersetzungsprozesse in Unternehmen. Dementsprechend sind für uns Schnittstellen zu korrespondierenden Systemen seit jeher von großer Bedeutung“, erläutert Gerd Janiszewski, CEO von Across Systems. „Sie ermöglichen unseren Kunden einen automatisierten, nachhaltigen, effektiven Datentransferprozess, beispielsweise mit Redaktions- und CMS-Systemen über COTI.“

Bei COTI handelt es sich um ein definiertes Format für den Datenaustausch zwischen Redaktionssystemen bzw. CMS und Translation-Memory-Systemen und wurde vom Verband DERCOM initiiert. Exportorientierte Unternehmen, die ihre Technischen Dokumentationen, Marketingtexte, Broschüren usw. in mehreren Sprachen zur Verfügung stellen, können mit Hilfe der Schnittstelle Übersetzungsaufträge zwischen den Systemen austauschen. Damit reduzieren sich Übersetzungskosten und Fehlerquellen. Gleichzeitig entfallen manuelle Aufwände für die Datenpflege bei steigender Sprachen- und Projektvielfalt.

Der Across Language Server unterstützt Level zwei und drei der COTI-Schnittstelle. Diese beiden sind im Vergleich zum Level eins so angelegt, dass der Datenaustausch automatisiert über Austauschordner bzw. Webdienste erfolgt.
Weitere Informationen: https://www.across.net/schnittstelle-uebersetzung/coti-faehige-drittsysteme/

Leserkontakt Across:
Phone: +49 7248 925-425
info@across.net

Über die Across Systems GmbH:
Across mit deutschem Hauptsitz in Karlsbad (bei Karlsruhe) und einer US-amerikanischen Niederlassung in Glendale (bei Los Angeles) ist Hersteller des Across Language Server, einer marktführenden Softwareplattform für alle Sprachressourcen und Übersetzungsprozesse im Unternehmen. Durch den Einsatz von Across können bei höherer Übersetzungsqualität und mehr Transparenz der Aufwand und somit die Prozesskosten innerhalb kürzester Zeit reduziert werden.
Der Language Server kann konform mit der ISO 17100:2015 für Übersetzungsdienstleistungen aufgesetzt werden. Die Across Systems GmbH ist zertifizierter Partner von Microsoft, wodurch die erfolgreiche Einführung der Microsoft-Technologien gewährleistet ist. Dank eines Software Development Kits (SDK) ist die Integration von Across in IT-Umgebungen problemlos möglich.
Im Rahmen der Produktentwicklung kooperiert Across mit internationalen Universitäten und Hochschulen. Auch mit namhaften Technologieunternehmen und Sprachdienstleistern setzt der Softwarehersteller seit Jahren auf partnerschaftliche Zusammenarbeit.
Kunden von Across sind (Auszug): 1&1 Internet AG, Allianz Versicherungs AG, , Miele, SMA Solar Technology AG, ThyssenKrupp u. v. m.
Alle Informationen über die Across Systems GmbH finden Sie unter https://www.across.net.

Pressekontakte Across:
Across Systems GmbH
Anja Bergemann
Phone: +49 7248 925-412
Fax: +49 7248 925-444
abergemann@across.net
www.across.net

good news! GmbH
Nicole Körber
Phone: +49 451 88199-12
Fax: +49 451 88199-29
nicole@goodnews.de

Zurück