Pressemitteilungen PoINT Software

von Nicole Gauger

Siegen. Die EUROIMMUN AG, Hersteller von Labordiagnostik-Systemen, entlastet permanent und automatisiert mit der Software PoINT Storage Manager seine Primärspeicher: Inaktive Datenmassen verdrängt er nach eigenen Regeln auf Sekundärspeicher – der transparente Zugriff bleibt.

von Nicole Gauger

Siegen. Die PoINT Software & Systems GmbH kündigt die Verfügbarkeit der Version 6.2. des PoINT Storage Manager an. Der neue Release der Data und Storage Management Software punktet vor allem mit einer verbesserten Ausfallsicherheit und bietet damit eine höhere Verfügbarkeit von ausgelagerten und archivierten Daten. Die Version 6.2 ist ab sofort erhältlich.

von Nicole Gauger

Siegen. Unternehmen, die noch nicht auf die neue EU-DSGVO vorbereitet sind, können sich jetzt zurücklehnen: Die neue Software-Version 6.1 des PoINT Storage Manager ist da! Sie unterstützt sie bei der Umsetzung der Europäischen-Datenschutz-Grundverordnung, die am 25. Mai 2018 in Kraft tritt.

von Nicole Gauger

Siegen. Die Datenvolumina in Unternehmen steigen täglich. Doch Speicherkapazitäten kosten Geld. So auch beim Landwirtschaftsverlag Münster. Um aus diesem Teufelskreis auszubrechen, hat das Medienhaus ein neues Datenhaltungskonzept umgesetzt: Statt die vorhandene Storage-Umgebung zu erweitern, implementierte es eine mehrstufige Speicherarchitektur. Dabei handelt es sich um ein intelligentes Data & Storage Management, das automatisch zwischen aktiven und inaktiven Daten differenziert – und sie entsprechend ihrer Nutzung in unterschiedlich performanten Ebenen ablegt. Bei der Realisierung des Datenkonzepts setzte der Landeswirtschaftsverlag Münster auf den PoINT Storage Manager der PoINT Software & Systems GmbH. Implementierungspartner war die ICSmedia GmbH, die das Medienunternehmen bereits seit mehreren Jahren als IT-Dienstleister betreut.

von Nicole Gauger

Siegen. Die PoINT Software & Systems GmbH hat die Version 6.0 ihrer Data und Storage Management Software freigegeben. Im Mittelpunkt des neuen Release stehen Retention Management Funktionen, mit denen Anwender ihre Daten sicher aufbewahren und verwalten. Damit unterstützt der PoINT Storage Manager Anwender ganzheitlich bei der Umsetzung von Compliance-Vorgaben.

von Bianka Boock

Siegen. NetApp hat den PoINT Storage Manager für die Compliance Software NetApp SnapLock mit ONTAP 9.0 zertifiziert. NetApp SnapLock ermöglicht eine sichere, Compliance-konforme und dauerhafte Datenspeicherung mit WORM Funktionalität, z.B. auf NetApp Nearline-Storage. In Verbindung mit dem PoINT Storage Manager können Anwender den stark wachsenden Anteil inaktiver Daten effizient archivieren und dadurch den Primärspeicher entlasten, ohne dass Applikationen oder gewohnte Zugriffsverfahren geändert werden müssen.

von Nicole Gauger

Siegen. Die PoINT Software & Systems GmbH hat mit der Daimler AG einen der weltweit führenden Automobilhersteller als Kunden gewonnen. Das zu den DAX 30 gehörende Unternehmen führt die Data Management Software PoINT Storage Manager konzernweit ein. Diese lagert automatisiert inaktive Daten von Primärspeichersystemen in eine zentrale Private-Cloud-Umgebung aus. Damit werden die an den einzelnen Standorten vorhandenen Primärspeicher entlastet. Gleichzeitig reduziert sich dadurch das Backup-Datenvolumen deutlich. Der Konzern geht davon aus, dass er mittelfristig etwa 50 bis 80 Prozent seiner derzeit in seinen Werken auf Fileservice-Primärspeichern vorhandenen Daten in die Private Cloud verlagern kann. Dies entspricht einem Volumen im Petabytebereich. Weiterhin erfüllt der PoINT Storage Manager durch die Art der Anbindung und Verwendung der Private-Cloud-Storage-Umgebung aktuelle Sicherheits-Anforderungen.

von Bianka Boock

Siegen. Angesichts des rasanten Anstiegs von Angriffen mit Ransomware empfiehlt die PoINT Software & Systems GmbH, Daten mit PoINT Storage Manager zu archivieren. Im Fall eines Angriffes können Anwender sofort, also ohne Einspielen von Backups, auf archivierte Dateien zugreifen. Als zusätzlichen Schutz können alternative Speichersysteme wie Cloud/Object Storage, Tape oder optische Speichermedien für die Archivierung zum Einsatz kommen. Diese Technologien schützen effektiv vor einer Infektion durch Ransomware, da die Einbindung mit PoINT Storage Manager keinen direkten Datei System Zugriff ermöglicht, und diese Medien vor Ransomware „versteckt“ werden.

von Nicole Gauger

Siegen. Bei der Weiterentwicklung des PoINT Storage Manager hat der Hersteller, die PoINT Software & Systems GmbH, den Fokus auf die Unterstützung von weiteren Cloud- und Object-Storage-Plattformen gesetzt und neue Funktionen integriert. Damit gestaltet sich die Software noch flexibler, leistungsfähiger und anwenderfreundlicher.

von Nicole Gauger

Siegen. Mit der Version 5.1 hat PoINT Software & Systems GmbH die Liste der unterstützten NetApp Storage Plattformen für den PoINT Storage Manager noch einmal erweitert. Neu hinzugekommen ist das Storage Betriebssystem Clustered Data ONTAP 8.3 sowie das Object Storage System „NetApp StorageGRID Webscale 10.1“. Damit intensiviert PoINT die Technologiepartnerschaft mit NetApp und bietet Kunden eine Storage Management Software an, die den stark wachsenden Anteil inaktiver Daten effizient archiviert und dadurch Primärspeicher entlastet, ohne dass Anwendungen oder gewohnte Zugriffsverfahren geändert werden müssen.

von Nicole Gauger

Siegen. Die PoINT Software & Systems GmbH hat mit der BayernInvest Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH einen namhaften Finanzdienstleister als Kunden gewonnen. Das Unternehmen kann mit der Einführung des PoINT Storage Manager seine Speicherressourcen optimieren, indem inaktive Daten vom Primärspeicher auf Sekundärspeicher archiviert werden. Dies führt außerdem zu einem reduzierten Backup-Volumen, was wiederum Zeit und Kosten spart. Darüber hinaus schützt die WORM-Funktionalität des PoINT Storage Manager davor, dass archivierte Daten gelöscht oder verändert werden.

von Nicole Gauger

Siegen. Die mit Version 5.1 des Produktes PoINT Storage Manager integrierte Unterstützung von EMC Data Domain als weiteres Archivspeichersystem hat die EMC-Zertifizierung erfolgreich absolviert. Mit der Kombination PoINT Storage Manager und EMC Data Domain steht Kunden eine zertifizierte Gesamtlösung zur Verfügung, die Archivierungsanforderungen erfüllt und inaktive Daten von überlasteten Primärspeichersystemen transparent dorthin auslagert.

von Nicole Gauger

Siegen. Das DRK-Krankenhaus Chemnitz-Rabenstein hat mit PoINT Storage Manager eine zweistufige hierarchische Speicher-Management-Architektur implementiert, mit der Daten automatisiert auf kostengünstigem Sekundärspeicher archiviert und somit teure Primärspeicher entlastet werden. Durch das so reduzierte Volumen des Primärspeicherbackups hat das Krankenhaus seine Kosten reduziert und hält die Backup-Zeiten ein. Zusätzlich konnte das DRK-Krankenhaus mit dem PoINT Storage Manager eine Migration des Primärspeichers auf ein neues SAS Storage System transparent und ohne Betriebsunterbrechungen durchführen.

von Nicole Gauger

Siegen. Die neue Version 5.1 des PoINT Storage Manager wartet mit zahlreichen Neuheiten auf. Im Fokus der Entwicklung stand die Unterstützung weiterer objekt-basierter Speichersysteme. Darüber hinaus können inaktive Daten nun auch objektbasiert im Capacity Tier ausgelagert werden. Erweiterte Data-Protection- und Security-Funktionalitäten, die Möglichkeit, weitere Speichersysteme als Quelle zu integrieren, eine verbesserte Client-/Server-Kommunikation sowie die Option, abzulösende Systeme auf EMC VNX zu migrieren, runden den Funktionsumfang des PoINT Storage Manager 5.1 ab.

von Nicole Gauger

Siegen. Der Software-Hersteller PoINT Software & Systems GmbH baut sein Vertriebsnetz für seine Storage und Data Management Lösung PoINT Storage Manager weiter aus und gewinnt das Unternehmen eld datentechnik GmbH als neuen Distributionspartner für Deutschland. Der Fokus liegt speziell auf der Integration von Cloud und Object Storage Systemen, die durch hohe Skalierbarkeit, gleichbleibende Performance und weitreichende Redundanz besonders für die Auslagerung und Archivierung inaktiver Daten geeignet sind.

von Nicole Gauger

Siegen. Mit der neuen Version 4.0 des PoINT Publisher NG ist jetzt auch das automatische Einlesen von CDs, DVDs und Blu-ray Discs mit Disc Publishing Systemen möglich. Ebenfalls neu ist das „Batch Writer“-Modul für die Verarbeitung von Medienstapeln bestehend aus Master Discs und Rohlingen sowie die Unterstützung der Betriebssysteme Windows 8 und 8.1.

von Nicole Gauger

Siegen. Ab sofort ist die Archive Edition des PoINT Storage Managers verfügbar. Mit dieser neuen, leicht bedienbaren Edition können Benutzer ihren Primärspeicher effizient nutzen, indem sie inaktive Daten auf Sekundärspeichern archivieren. Damit erfüllen sie die gestiegenen Archivierungsanforderungen und vermeiden gleichzeitig hohe Investitionskosten. Durch die Unterstützung zahlreicher Speichertechnologien ermöglicht der Hersteller, die PoINT Software & Systems GmbH, Unabhängigkeit von einzelnen Anbietern. Gleichzeitig bietet die konsequente Verwendung von Standards einen zusätzlichen Investitionsschutz.

von Nicole Gauger

Siegen. Die PoINT Software & Systems GmbH hat mit der Data Request AG als neuem Partner die Präsenz ihres PoINT Storage Managers in der Schweiz weiter ausgebaut. Mit dem PoINT Storage Manager kann das Unternehmen seinen Kunden nun eine preislich attraktive Lösung anbieten, die den steigenden Herausforderungen im Storage-Management begegnet.

von Nicole Gauger

Siegen. Die PoINT Software & Systems GmbH hat die Version 5.0 ihres PoINT Storage Managers herausgebracht. Der neue Release beinhaltet zahlreiche Neuerungen, mit denen Unternehmen den Herausforderungen Datenwachstum, Verwaltung inaktiver Daten und Langzeitspeicherung effizient begegnen können. So sind nun auch autorisierte Anwender in der Lage eigenständig Daten zu archivieren. Darüber hinaus hat PoINT Software & Systems die Liste der unterstützten Speichersysteme deutlich erweitert. Die Version 5.0 unterstützt nun auch das Betriebssystem Windows Server 2012 R2 und beinhaltet eine optimierte Integration von Blu-ray Disc Libraries über den PoINT Jukebox Manager.

von Nicole Gauger

Siegen. Die PoINT Software & Systems GmbH stellt mit der PoINT Storage Manager Migration Edition eine Softwarelösung zur Verfügung, die Unternehmen beim Austausch von Speichersystemen umfassend unterstützt. Mit ihr können Daten automatisiert im Hintergrund auf neue Speichersysteme migriert werden, ohne dass der laufende Betrieb beeinträchtigt wird. Auch der Datenzugriff ist jederzeit möglich, selbst während der laufenden Migration.

von Nicole Gauger

Siegen. Das kontinuierlich wachsende Datenaufkommen konfrontiert Unternehmen und öffentliche Einrichtungen mit verschärften Anforderungen an ihre Storage-Strategie. Um Kosten für teure Primärspeichererweiterungen sowie zusätzliche Backup-Lizenzen bzw. -Kapazitäten zu sparen, empfiehlt sich das sogenannte File Tiering, mit dessen Hilfe inaktive Daten auf Sekundärspeicher ausgelagert und dort archiviert werden. Die PoINT Software & Systems GmbH bietet hierzu mit ihrem PoINT Storage Manager eine ausgereifte Lösung mit zahlreichen Funktionen und Schnittstellen an. Anwender profitieren von effizienter Speichernutzung, reduziertem Backup-Aufkommen und daraus resultierender Kostenersparnis sowie der Erfüllung von Aufbewahrungsvorschriften.

von Nicole Gauger

Siegen. Ab sofort können Anwender des PoINT Storage Managers Daten eigenständig und ohne Administratorenunterstützung auf Sekundär- und Archivspeicher verlagern. Durch das manuelle Auslagern der Daten werden teure und meist begrenzte Primärspeicher noch effektiver genutzt als es durch die alleinige automatisierte Verschiebung möglich ist. Damit geht die Daten- und Storage-Management-Software der PoINT Software & Systems GmbH einen Schritt weiter als herkömmliche Lösungen, die Daten ausschließlich nach einem vom Administrator vorgegebenen Regelwerk verlagern.

von Nicole Gauger

Siegen. Die PoINT Software & Systems GmbH hat in ihrem PoINT Storage Manager eine Replikationsfunktion integriert, mit der Daten auf Storage-Systeme im Capacity Tier und bzw. oder im Archive Tier repliziert werden können. Die Daten werden dabei automatisiert und transparent gemäß vordefinierten Regeln auf einem entsprechenden Replication Device gespeichert. Neben einer Verbesserung der Datensicherheit können durch die Einbindung unterschiedlicher Speichertechnologien zusätzlich die spezifischen Technologievorteile gezielt genutzt werden.

von Nicole Gauger

Siegen. Wachsendes Datenvolumen und immer strengere Regularien hinsichtlich deren Aufbewahrung erfordern eine intelligente und Compliance-konforme Langzeitarchivierung. Die PoINT Software & Systems GmbH bietet dazu mit  PoINT Jukebox Manager und PoINT Storage Manager leistungsfähige Lösungen für Unternehmen. Mit beiden kann die Langzeitarchivierung effizient in bestehende Workflows eingebunden und nahtlos in die vorhandene Speicherinfrastruktur integriert werden. Dabei bleibt der transparente Zugriff auf die archivierten Daten erhalten.

von Nicole Gauger

Siegen. Die aktuelle Version des PoINT Storage Managers von der PoINT Software & Systems GmbH erleichtert Anwendern die Datenmigration auf andere Speichersysteme. Veraltete Speichertechnologien können gegen neue ausgetauscht bzw. zusätzliche Komponenten integriert werden. Dies erfolgt mit dem PoINT Storage Manager 4.0 transparent und ohne Unterbrechung im laufenden Betrieb. Anpassungen der Applikationen oder bestehender Workflows sind nicht notwendig.

von Nicole Gauger

Siegen. Mit der Version 4.0 des PoINT Storage Managers der PoINT Software & Systems GmbH können Unternehmen ihre Backupstrategie maßgeblich optimieren. Statt sämtliche Daten auf teuren Primärspeichern zu belassen und zu sichern, lagert er regelbasiert inaktive Dateien auf Sekundärspeichern aus. Dieses dann deutlich verringerte Datenvolumen reduziert den zeitlichen und personellen Aufwand für das tägliche Backup. Gleichzeitig werden Investitionen in Speichererweiterungen vermieden.

von Nicole Gauger

Siegen. Die PoINT Software & Systems GmbH kündigte heute die Verfügbarkeit der Version 8.0 ihres PoINT Jukebox Managers an. Die Software ermöglicht – als intelligente Middleware konzipiert – einen nativen Dateisystemzugriff auf optische Jukeboxen. Dies gilt für alle am Markt verfügbaren optischen Medienformate, insbesondere für die aktuelle 100 GB BDXL-Technologie, die sich zunehmend im Bereich der professionellen Archivierung durchsetzt. Im Mittelpunkt der neuen Version steht die Unterstützung der Betriebssysteme Windows 8 und Windows Server 12. Darüber hinaus ist es mit der neuen Version jederzeit – sogar bei laufenden Schreibverfahren – möglich, Speichermedien priorisiert zu finalisieren und aus der Jukebox zu entnehmen.

von Nicole Gauger

Siegen. Die neue Version des PoINT Storage Managers von PoINT Software & Systems GmbH ermöglicht eine homogene Integration von objektbasierten Speichersystemen unterschiedlicher Hersteller in bestehende Infrastrukturen. Neben der Unterstützung für Produkte von EMC und NetApp werden in Kürze auch Connectoren für die Standardschnittstellen S3 und CDMI bereitgestellt. Damit können Unternehmen – ohne Anpassungen auf der Anwendungsebene – die Vorteile von Object Storage nutzen. Dazu zählen vor allem eine hohe Skalierbarkeit und die gleichbleibend gute Performance.

von Nicole Gauger

Siegen. Die PoINT Software & Systems GmbH hat mit PoINT File System Analyzer ein neues Softwareprodukt herausgegeben. Dieses Programm soll es Unternehmen ermöglichen, den Anteil inaktiver Daten zu analysieren, die den Primärspeicher unnötig belasten. Mit Hilfe einer Tiered Storage Lösung wie dem PoINT Storage Manager können inaktive Daten regelbasiert auf günstigere Sekundärspeicher ausgelagert oder archiviert werden. Teure Erweiterungen des Primärspeichers werden somit umgangen. Gleichzeitig sind Applikationen performanter und Back-up- bzw. Recovery-Prozesse schneller abgeschlossen. Der PoINT File System Analyzer steht ab sofort kostenfrei auf der Webpage www.point.de zur Verfügung.

von Nicole Gauger

Siegen. Die PoINT Software & Systems GmbH hat jetzt die Verfügbarkeit der neuen Version 4.0 ihres bewährten PoINT Storage Manager (PSM) bekannt gegeben. Damit können Unternehmen den Herausforderungen durch das Datenwachstum in den Primärspeichern, überwiegend verursacht durch inaktive Daten, begegnen. Die wesentlich erweiterte Funktionalität der neuen Version löst das Problem durch dateibasiertes Storage Tiering. Dabei werden inaktive Daten regelbasiert von teuren Primärspeichern entfernt und unter Beibehaltung des transparenten Zugriffs auf kostengünstige Sekundärspeicher ausgelagert bzw. archiviert.

von Nicole Gauger

Siegen. Dabei setzt das Unternehmen den Schwerpunkt auf die Migration von Speichersystemen. Auf den in Deutschland stattfindenden Konferenztagen wird PoINT einen Vortrag zum Thema „Speichermigration – Simple like a Snapshot“ halten. Zusätzlich wird verdeutlicht, wie mit einer Tiered-Storage-Lösung Primärspeichersysteme von inaktiven Daten entlastet werden können. Die nächsten Stationen der STORAGE & DATAMANAGEMENT Technology Conference 2013 sind am 16. April in Darmstadt und am 18. April in München. Am 29. Mai findet der STORAGE SOLUTIONS DAY Fachkongress – Swiss 2013 in Pfäffikon, Schweiz statt.

von Nicole Gauger

Siegen. Die PoINT Software & Systems GmbH hat kürzlich die neue Version 4.0 ihres bewährten PoINT Storage Manager angekündigt. Neben den erweiterten Funktionalitäten ermöglicht die Software die rasche und unkomplizierte Durchführung notwendiger Speichersystem-Migrationen. Indem diese automatisiert im Hintergrund ablaufen, wird der Geschäftsbetrieb nicht unterbrochen. Dabei sind keinerlei Änderungen an Applikationen in Bezug auf File-System-Zugriffe erforderlich. Stattdessen können Mitarbeiter auch während der Migration wie gewohnt benötigte Daten aufrufen. Zudem lässt sich so der PoINT Storage Manager als Bestandteil eines Tiered Storage Konzepts nutzen, um im Unternehmen eine nachhaltige Speicherinfrastruktur aufzubauen.

von Nicole Gauger

Siegen. Die PoINT Software & Systems GmbH hat ihren bewährten PoINT Storage Manager (PSM) um verschiedene Funktionalitäten erweitert und unterstützt zukünftig noch mehr Speichersysteme zur Realisierung einer Tiered Storage Architektur. Als ein Highlight bietet die neue PSM-Version neben dem bisherigen „Compliant Mode“ einen „Read/Write Mode“. Dadurch können Anwender archivierte Dateien und Verzeichnisse im Primärspeicher ändern, umbenennen und verschieben. Dabei bleiben diese mit ihrem ursprünglichen Inhalt im Archivspeicher erhalten, und Änderungen werden in Form neuer Dateiversionen archiviert. Somit können Unternehmen mit dem PSM 4.0 ihren Archivierungsverpflichtungen nachkommen, ohne dafür kostspielige und aufwändige DMS-/ECM-Systeme einführen zu müssen.

von Nicole Gauger

Siegen. Die PoINT Software & Systems GmbH arbeitet zusammen mit verschiedenen Projektpartnern an den Forschungsprojekten SENSE und COOLSoftware. Ziel des Forschungsvorhabens SENSE („intelligent Storage and Exploration of large documeNt Sets“) ist es, ein intelligentes Managementsystem zu entwickeln, das große Datenmengen über ihren gesamten Lebenszyklus verwaltet und Arbeitsabläufe durch semantische Analysen der Daten optimiert. Der Schwerpunkt der Forschungsarbeit liegt in der durchgängigen Verwendung der Ergebnisse der semantischen Analyse von der intelligenten ressourcensparenden Speicherung bis zur kontextoptimierten Anwendung. Das Vorhaben „COOLSoftware“ hat zum Ziel Energieeffizienz in verteilten komplexen Computersystemen durch dynamische Rekonfiguration der Softwarearchitektur unter Nutzung intelligenter Ressourcenmanager, insbesondere für verteilte Speicherarchitekturen, zu erreichen und diese experimentell zu erproben.

von Nicole Gauger

Siegen. Die PoINT Software & Systems GmbH hat ihren bewährten PoINT Jukebox Manager um die Unterstützung der DISC ArXtor Serie erweitert. Durch die hohe Konnektivität können die neuen DISC-Libraries jetzt einfach in eine bestehende Infrastruktur integriert werden. Anwender, die eine kostengünstige und energiesparende Langzeitarchivierung sicherstellen wollen, welche zusätzlich noch die Compliance bewahrt, profitieren bei der Kombination beider Produkte von einer weitgehenden Automatisierung der Verwaltung ihrer optischen Medien.
 
von Nicole Gauger

Siegen. Unternehmen mit mehreren Standorten und heterogenen IT-Landschaften können jetzt mit dem PoINT Storage Manager gleich zwei Herausforderungen begegnen: Den schnellen, unkontrollierten Anstieg von Daten auf lokalen File Servern externer Standorte und den „Wildwuchs“ lokaler Archive, der nur scheinbar Compliance-Anforderungen erfüllt. Dazu bietet die PoINT Software & Systems GmbH mit dem PoINT Storage Manager eine Lösung, die intelligentes Storage Tiering mit Archivierung kombiniert. Eine einheitliche und transparente Archivierung über alle Standorte hinweg, einfachere Administration und entlastete externe File Server sind nur einige der Vorteile, von denen die Anwender profitieren.

von Nicole Gauger

Siegen. Die PoINT Software & Systems GmbH hat die Archivierungsfunktionen in ihrem PoINT Storage Manager – einer Software-Lösung, mit der Unternehmen eine Tiered Storage Architektur realisieren können – weiter ausgebaut. In dem aktuellen Release können bis zu vier Archivspeichersysteme im Archive Tier integriert werden. Dabei werden alle Speichertechnologien von Disk über Tape und Optical bis hin zur Cloud unterstützt. Auch können alle Geräteklassen, wie DAS, NAS, CAS oder Libraries, angebunden werden.

von Nicole Gauger

Siegen. Die PoINT Software & Systems GmbH und die Crossroads Systems GmbH haben ihre Technologiepartnerschaft bekannt gegeben. Demnach unterstützt der PoINT Storage Manager – eine Software-Lösung, mit der Unternehmen eine Tiered Storage Architektur realisieren können, – im Archive Tier nun auch die hybride Storage-Lösung StrongBox von Crossroads. Somit können inaktive Daten, die nicht ständig im Zugriff stehen müssen, regelbasiert aus dem teuren Primärspeicher in die StrongBox ausgelagert werden. Ein Zugriff auf die archivierten Daten ist über den Performance Tier jederzeit möglich. PoINT Software & Systems plant darüber hinaus, die StrongBox auch im Capacity Tier zu unterstützen.

von Nicole Gauger

Siegen. Die PoINT Software & Systems GmbH gab heute bekannt, dass die aktuelle Version des PoINT Storage Managers weitere Speichersysteme von EMC unterstützt. So können beispielsweise die Festplatten-/SSD-basierten NAS-Systeme Celerra/ VNX/ VNXe von EMC nahtlos als Performance Tier in eine Tiered Storage Architektur integriert werden. Die Unterstützung von EMC Atmos im nachgelagerten Capacity Tier und Archive Tier ist ebenfalls in Planung. Interessenten können den PoINT Storage Manager gemeinsam mit den EMC-Produkten bei der Orchestra Service GmbH beziehen, die PoINT als neuen Distributionspartner gewonnen hat.

von Nicole Gauger

Siegen. Die PoINT Software & Systems GmbH beteiligt sich als Classic-Partner an den diesjährigen STORAGE & DATAMANAGEMENT Technology Solution Days. Konkret präsentiert das Unternehmen innerhalb des Ausstellungsbereichs seinen PoINT Storage Manager, eine Softwarelösung, die verschiedene Speichersysteme in eine Tiered Storage Architektur zusammenfasst. Dazu ergänzend hält PoINT einen Vortrag zum Thema „Intelligente Storage Management Software“. Die STORAGE & DATAMANAGEMENT Technology Solution Days 2012 ist eine Roadshow der IT-BUSINESS Akademie des Vogel IT-Medien Verlags. Die Roadshow macht vom 17. April bis zum 2. Mai Station in München, Frankfurt/Hanau, Hamburg und Düsseldorf/Neuss.

von Nicole Gauger

Siegen. Die St. Augustinus-Kliniken am Niederrhein haben mit Hilfe des PoINT Storage Managers eine Tiered Storage Architektur eingeführt. Damit kann das Unternehmen durch Migration inaktiver Daten in den Archive Tier seinen Primärspeicher effizienter nutzen. Sämtliche Daten sind durch das NetApp ONTAP Betriebssystem permanent verfügbar. Insgesamt sparen die St. Augustinus-Kliniken, vor allem durch das reduzierte Backup-Datenvolumen des Primärspeichers, Kosten und Zeit.

von Nicole Gauger

Siegen. Speicherkapazität ist teuer. Missachtung der Compliance ist riskant. Veraltete Speichersysteme verursachen Probleme. Diesen Aussagen stimmt jeder IT-Verantwortliche uneingeschränkt zu. PoINT stellt mit der aktuellen Version des PoINT Storage Manager eine Software-Lösung bereit, die diesen drei Problemkreisen durch einen ganzheitlichen Tiered Storage Ansatz begegnet.

von Nicole Gauger

Siegen. Auch in diesem Jahr ist die PoINT Software & Systems GmbH auf der SNW Europe in Frankfurt vertreten. Passend zu dem Messe-Motto „Powering the Cloud“ präsentiert das Unternehmen ihren PoINT Storage Manager als intelligentes Bindeglied zum Cloud Storage über eine Multi Tier Architektur. Damit ist eine sinnvolle Integration von Cloud Storage-Diensten in eine bestehende Speicherinfrastruktur möglich. Unternehmen profitieren damit von den Vorteilen des Cloud Computings, ohne die Datensicherheit zu vernachlässigen. Die Storage Cloud wird dabei homogen eingebunden und ergänzt somit eine bestehende Speicherinfrastruktur. Gleichzeitig werden rechtliche Vorgaben erfüllt.

von Nicole Gauger

Aylesbury/England. OASYS und die PoINT Software & Systems GmbH gaben heute bekannt, dass OASYS die PoINT Archiver-Software für die Zusammenarbeit mit seiner softwarebasierten, automatisierten Playout-Lösung zur Dateiarchivierung auf Band und optische Medien zertifiziert hat.

von Nicole Gauger

Siegen. Unternehmen, die vor der Herausforderung stehen, ein veraltetes Archivsystem abzulösen, erhalten von der PoINT Software & Systems GmbH weitreichende Unterstützung. Der Software-Hersteller bietet in Verbindung mit dem PoINT Storage Manager entsprechendes Know-how zur erfolgreichen Durchführung von Migrationsprojekten an. Diese sorgen dafür, dass bei solchen Vorhaben der operative IT-Betrieb nicht beeinträchtigt wird. Applikationen und Anwender können unterbrechungsfrei ihre Arbeit fortsetzen.

von Nicole Gauger

Siegen. Die Teilnahme von PoINT Software & Systems GmbH als Aussteller auf den „Storage & Archivierung 2011 Partner Solution Days“ hat erneut bestätigt, dass die Software-Lösung „PoINT Storage Manager“ die Anforderungen der Anwender in Bezug auf intelligentes Speichermanagement und Archivierung bedarfsgerecht adressiert und effektiv löst.

von Nicole Gauger

Siegen. Mit einer neuen Version des PoINT Storage Managers ist die sinnvolle Integration von Cloud Storage-Diensten in eine bestehende Speicherinfrastruktur möglich. Unternehmen profitieren von einem intelligenten Bindeglied zum Cloud Storage über eine Multi Tier Architektur und damit von den Vorteilen des Cloud Computings, ohne die Datensicherheit zu vernachlässigen. Die Storage Cloud wird dabei homogen eingebunden und ergänzt somit eine bestehende Speicherinfrastruktur. Gleichzeitig werden rechtliche Vorgaben erfüllt.

von Nicole Gauger

Siegen. Zur diesjährigen CeBIT stellt PoINT Software & Systems GmbH neue Versionen seiner etablierten Software-Lösungen vor. Das Highlight auf dem PoINT CeBIT Stand (Halle 2, Stand B23) ist der PoINT Storage Manager 3.0, der Cloud Storage sinnvoll in die bestehende IT Speicherinfrastruktur einbindet. Weiterhin präsentiert PoINT die neueste Version des PoINT Archivers, die traditionelle zweistufige HSM Funktionalität für Tape und Optical bietet, und die aktuelle PoINT Jukebox Manager Version, welche die neue 100 GB BDXL Technologie unterstützt.