Pressemitteilungen PDF Association

von Nicole Gauger

Berlin. Unternehmen und öffentliche Einrichtungen, die erfahren wollen, welche Lösungen schon den PDF-2.0-Standard unterstützen, werden auf der Webseite der PDF Association fündig. Darüber hinaus hat der Verband zwei weitere Feature-Seiten veröffentlicht. Hier können sich Interessenten darüber informieren, welche Lösungen und Services rund um PDF/UA-Anwendungen für Barrierefreiheit zur Verfügung stehen. Damit kommt der internationale Verband als Treffpunkt der PDF-Branche seinem Ziel nach, PDF-Anwendungen, die auf offenen Standards basieren, zu fördern.

von Nicole Gauger

Berlin. Die Arbeitsgruppe „IT-Standards in der Justiz“ der Bund-Länder-Kommission für Informationstechnik hat empfohlen, das PDF/A-Format für elektronische Akten und den Dokumentenaustausch zu nutzen. Grund genug für die PDF Association, sich am bevorstehenden 27. EDV-Gerichtstag zu beteiligen. Vertreter des Verbandes informieren dann im Rahmen der Ausstellung Besucher über sämtliche PDF-Standards, die künftig im Rahmen des elektronischen Rechtsverkehrs genutzt werden sollen. Der 27. EDV-Gerichtstag findet vom 19. bis 21. September 2018 in Saarbrücken statt.

von Nicole Gauger

Berlin. Der neu gewählte Vorstand der PDF Assocation setzt sich aus elf Mitgliedern zusammen. Neu hinzugekommen sind mit Catherine Andersz, PDFTron Systems, und Alaine Behler, iText Software, zwei anerkannte Marketingexpertinnen. Darüber hinaus bereichert Peter Wyatt, ISO-32000-Projektleiter, das Führungsteam des internationalen Verbandes. Mit jeweils vier Mitgliedern sind Deutschland und Nordamerika im Vorstand gleichermaßen vertreten. Diese gehören zu den wichtigsten Regionen der PDF Association. Vorstandsvorsitzender bleibt Matt Kuznicki, Datalogics Inc., und sein Stellvertreter Dietrich von Seggern, callas software GmbH.

von Nicole Gauger

Berlin. Die PDF Association registrierte zu den diesjährigen PDF Days Europe in Berlin mit rund 300 Teilnehmern so viele wie noch nie. Insgesamt umfasste die Agenda mehr als 30 Vorträge, Präsentationen und Podiumsdiskussionen, die zielgruppenspezifisch in drei parallelen Tracks stattfanden. Anlässlich des 25-jährigen Jubiläums von PDF hielt Richard Cohn, Principal Scientist bei Adobe und Co-Autor von PDF sowie Acrobat 1.0, die Eröffnungs-Keynote.

von Nicole Gauger

Berlin. Die PDF Association hat zu ihren diesjährigen PDF Days Europe erneut ein vielseitiges Programm zusammengestellt. Dieses wendet sich gleichermaßen an Anwender, Entwickler von PDF-Lösungen sowie Marketingveranwortliche in Unternehmen. Insgesamt umfasst die Agenda mehr als 30 Vorträge, Präsentationen und Podiumsdiskussionen, die zielgruppenspezifisch in drei parallelen Tracks zusammengefasst sind. Anlässlich des 25-jährigen Jubiläums von PDF wird Richard Cohn, Principal Scientist bei Adobe und Co-Autor von PDF sowie Acrobat 1.0, die Eröffnungs-Keynote halten.

von Nicole Gauger

Berlin. Auf den PDF Days Europe dreht sich das Geschehen in diesem Jahr um ein Doppeljubiläum: 25 Jahre PDF und zehn Jahre ISO-Standard. Die Keynote zu 25 Jahren PDF wird Richard Cohn, Principal Scientist bei Adobe, halten, der an der ersten Entwicklung von PDF und Acrobat 1.0 bereits beteiligt war. Anwender, Entwickler sowie Hersteller können sich den 14. bis 16. Mai 2018 als Termin vormerken. Dann findet die bekannteste und beliebteste PDF-Veranstaltung des Jahres im Hotel Steglitz International in Berlin statt.

von Nicole Gauger

Berlin. Die International Organization for Standardization (ISO) hat Duff Johnson, Executive Director der PDF Association, und Peter Wyatt, Co-Chair des PDF Competence Center der PDF Association, mit ihrem Excellence Award ausgezeichnet. Die beiden Projektleiter für die ISO 32000, dem internationalen Standard für das Portable Document Format (PDF), erhielten den Preis für ihre Unterstützung in der Entwicklung von PDF 2.0.

von Nicole Gauger

Berlin. Das Nationalarchiv der Vereinigten Staaten von Amerika (NARA) und die Library of Congress (LoC) kooperieren ab sofort mit der PDF Association. Damit sind sie Partner des internationalen Verbandes, der die Nutzung von PDF für digitale Dokumente fördert. Die beiden US-Bundesbehörden erstellen und archivieren zahlreiche Dokumente und im PDF-Format. Das Nationalarchiv wird den PDF Day 2018 der PDF Association ausrichten.

von Nicole Gauger

Berlin. Die Internationale Organisation für Normung (ISO) hat PDF 2.0 als aktuellste Version der PDF-Spezifikation veröffentlicht. Der Standard mit der Nummer ISO 32000-2 beinhaltet zahlreiche neue Funktionen sowie Detailverbesserungen und Klarstellungen.

von Nicole Gauger

Berlin. In einer neuen Publikation hat die PDF Association wichtige einführende Informationen zu PDF/X – dem ISO Standard für Druckdaten – zusammengefasst. Die englischsprachige Broschüre trägt den Titel „PDF/X in a Nutshell“ und steht auf der Website der PDF Association kostenlos zur Verfügung.

von Nicole Gauger

Berlin. Der Vorstand der PDF Assocation hat Dietrich von Seggern, Geschäftsführer der callas software GmbH, zum neuen stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. Matt Kuznicki, Chief Technical Officer von Datalogics, hält weiter den Vorstandsvorsitz inne. Damit repräsentieren zwei anerkannte PDF-Experten aus Europa und den USA den internationalen Verband.

von Bianka Boock

Berlin. Mit erstmals mehr als 200 Teilnehmern waren die diesjährigen PDF Days Europe in Berlin ein großer Erfolg. Die Agenda mit 35 Fachvorträgen, Anwenderpräsentationen und Diskussionen beleuchtete sämtliche Bereiche der PDF-Technologie. Sowohl die zukunftsweisenden Vorträge zu PDF 2.0 sowie Next-Generation PDF als auch die praxisorientierten Präsentationen zu heutigen Einsatzmöglichkeiten der PDF-Standards stießen auf großes Interesse.

von Nicole Gauger

Berlin. Ab sofort können sich PDF-Interessierte für die diesjährigen PDF Days Europe in Berlin anmelden. Sie erwartet eine umfassende Agenda mit mehr als 35 Beiträgen, die vom 15. bis 16. Mai sämtliche Bereiche der PDF-Technologie beleuchten. Schwerpunkt bildet das bislang größte und weitreichendste Projekt der PDF Association mit dem Codenamen „Camelot2“. Dieses vereint die Kernfunktionalitäten von PDF mit der Flexibilität der Webtechnologie.

von Nicole Gauger

Berlin. Die PDF Association hat zwei Termine für PDF 2.0 interop Workshops bekannt gegeben. Die Events bieten Entwicklern von PDF-Werkzeugen durch die Kooperation mit anderen Lösungsanbietern einen Weg, um ihre Arbeit hinsichtlich des neuen ISO-Standards 32000-2 (PDF 2.0) zu validieren. Sie werden von Global Graphics Software, einem Mitglied der PDF Association, veranstaltet und finden vom 1. bis 3. Mai 2017 in Cambridge, Großbritannien, sowie vom 12. bis 13. Juni 2017 in Boston, USA, statt.

von Nicole Gauger

Berlin. Die PDF Days Europe finden nach dem Teilnehmerrekord im vergangenen Jahr erneut 2017 in Berlin statt. Die PDF Association lädt Interessenten vom 15. bis 16. Mai ins Hotel Steglitz International zu der zweitägigen Veranstaltung ein, um sich ihr persönliches Wissenspaket zu PDF als weltweiten Standard zu schnüren. Zu den Highlights zählt die Vorstellung einer neuen PDF-Initiative des Verbandes, mit der das PDF-Format künftig noch besser auf allen Gerätegrößen nutzbar sein wird.

von Nicole Gauger

Berlin. Das veraPDF-Konsortium hat die Version 1.0 des gleichnamigen Open-Source-basierten PDF-Validators veröffentlicht. Dabei handelt es sich um ein kostenfreies Werkzeug, mit dem Benutzer feststellen, ob ihre Dokumente dem PDF/A-Standard entsprechen und in Jahrzehnten noch lesbar sind.

von Nicole Gauger

Berlin. Die PDF Association hat das PDF/E Competence Center ins Leben gerufen. Damit soll der ISO-Standard für den Engineering-Bereich, der das sichere Erstellen, Austauschen und Nutzung von Dokumenten aus dem Bereich des Ingenieurwesens ermöglicht, gefördert werden. Zu diesem Zweck will das fünfte Competence Center der PDF Association eine Informations- und Diskussionsplattform rund um die Vorteile von PDF/E in allen Bereichen etablieren. Es soll Anlaufpunkt sein für Experten in der 3D-Technologie, für Architekten und Konstrukteure sowie Entwickler von PLM-Anwendungen, also für alle Ingenieure, die die PDF-Technologie als integralen Bestandteil ihrer täglichen Arbeit nutzen. Darüber hinaus ist mit „PDF/E kompakt“ eine Publikation geplant, die sämtliche Aspekte und Anwendungsfelder dieses ISO-Standards beleuchtet.

von Nicole Gauger

Aachen/Berlin. Die deutsche IT-Mittelstandsallianz wächst weiter: Der Bundesverband IT-Mittelstand e.V. (BITMi) begrüßt mit der PDF Association einen weiteren starken Partner in seinem Netzwerk. Ziel ist es, Interessen gemeinsam zu vertreten und deutschlandweit der Stimme des IT-Mittelstands Gehör zu verschaffen. „Für den BITMi ist neben dem Aufbau eines deutschlandweiten Netzwerkes mit regionalen Partnern auch die fachliche Tiefe besonders wichtig. Mit der PDF Association gewinnen wir einen wichtigen Partner mit starker Kompetenz. Gemeinsam möchten wir die Entwicklung und Förderung offener Standards wie den PDF-Standard vorantreiben“, erklärt BITMi-Präsident Dr. Oliver Grün.

von Bianka Boock

Berlin. Matt Kuznicki, Chief Technical Officer von Datalogics, ist neuer Vorstandsvorsitzender der PDF Association. Zu seinem Stellvertreter wurde Scott Mackey, Vice President Customer Success von Adlib Software, gewählt. Das weitere Vorstandsteam setzt sich aus gleich vielen Vertretern nord-amerikanischer und europäischer Unternehmen zusammen. 

von Bianka Boock

Berlin. Die PDF Days Europe haben sich in diesem Jahr endgültig als das TOP-PDF-Event etabliert. Mehr als 150 Teilnehmer kamen zur zweitägigen Konferenz nach Berlin – so viele wie noch nie. Das Programm mit insgesamt fast 50 Vorträgen deckte sämtliche PDF-Standards ab, so dass die Besucher ausgiebig Gelegenheit hatten, sich über die unterschiedlichen Einsatzgebiete und Nutzen von PDF, PDF/A, PDF/UA & Co zu informieren. Zentrale Aussage während der Veranstaltung war, dass das PDF-Format zu einem unternehmenskritischen Bestandteil gewachsen ist, und die essentielle Grundlage für zahlreiche Geschäftsprozesse bildet. Das unterstrichen die Anwenderpräsentationen, die Fachvorträge von Experten aus aller Welt und die Podiumsdiskussionen.

von Bianka Boock

Berlin. Aktuell haben sich mehr als 100 Teilnehmer aus europäischen Ländern, sowie unter anderem aus China, Japan und Australien zur Pre-Conference und zu den PDF Days Europe 2016 angemeldet. Die PDF Days Europe finden am 14. und 15. Juni auf dem zentral gelegenen GLS Campus in Berlin statt. Die Pre-Conference-Teilnehmer werden bereits einen Tag vorher am Veranstaltungsort der PDF Days Europe erwartet. Ein zentraler Gedanke der Organisatoren ist das Networking rund um das Thema PDF.

von Nicole Gauger

Berlin / New Orleans. Die Association for Information and Image Management (AIIM) hat Duff Johnson, Executive Director der PDF Association, mit dem Thomas Bagg Standards Award ausgezeichnet. Johnson erhielt den Preis für seine seit mehr als zwölf Jahre andauernden Verdienste bei der Entwicklung von Standards kürzlich auf der Jahreskonferenz der AIIM in New Orleans.

von Nicole Gauger

Berlin. Die seit Jahren gut besuchten PDF Days Europe finden in diesem Jahr am 14. und 15. Juni zum ersten Mal in Berlin, Bezirk Mitte, statt. Den Auftakt bildet am Montag, 13. Juni 2016, eine Pre-Conference. Erstmals halten Top-Experten der PDF-Branche in einem eigenen Konferenzslot, dem sogenannten University-Track, technisch sehr anspruchsvolle Vorträge. Wie in den Vorjahren werden die PDF Days Europe zum Bindeglied zwischen Anwendern und Herstellern.

von Nicole Gauger

Berlin. Das PDF/VT Competence Center der PDF Association hat einen Leitfaden zur Umsetzung des ISO-Standards PDF/VT veröffentlicht. Der Leitfaden zeigt Vorteile des Formats für variable Druckdatenströme auf und hilft Entwicklern, die mit PDF/VT, PDF sowie PDF/X vertraut sind, effizient qualitativ hochwertige Dateien zu erzeugen. Darüber hinaus dokumentiert er Wege, wie das Format in verschiedenen Workflows eingesetzt werden kann.

von Nicole Gauger

Berlin, 20. Oktober 2015. Die PDF Association und die TWAIN Working Group (TWG) sind nun Partner. Gemeinsam wollen sie in den kommenden Monaten eine Spezifikation für PDF/Raster (PDF/R) verfeinern.

von Nicole Gauger

Berlin. Die PDF Association ist in diesem Jahr erstmals mit einem eigenen Stand (Halle 5, B14) auf der Fachmesse Moderner Staat vertreten. Hier zeigen auch die Mitglieder callas software, levigo solutions und das Satz-Rechen-Zentrum (SRZ) Einsatzmöglichkeiten und Nutzen der PDF-Standards. Im Mittelpunkt stehen dabei die Umsetzung der elektronischen Akte mit PDF/A sowie die barrierefreie Darstellung von Informationen mit PDF/UA – Themen, die auch Bestandteil eines Vortrags der PDF Association sind. Der „Moderne Staat“ findet am 3. und 4. November 2015 in Berlin statt.

von Nicole Gauger

Berlin/Köln. Die PDF Days Europe in Köln waren auch in diesem Jahr ein voller Erfolg. Mehr als 100 Teilnehmer nutzten die Möglichkeit, in nur zwei Tagen alles Wesentliche zu den PDF-Standards und den jüngsten Neuerungen und Weiterentwicklungen in der Welt der PDF-Technologie zu erfahren. Dabei lobten sie insbesondere den hohen Praxisbezug der Veranstaltung: So stellten die Projektvorträge konkrete Einsatzszenarien vor und ein Track widmete sich ausschließlich Beispielen zur arbeitserleichternden Nutzung von PDF-Standards im Alltag. Den zehnten Geburtstag von PDF/A nahm die PDF Association zum Anlass, erstmals den PDF/A User Award zu verleihen. Ausgezeichnet wurde die DAK-Gesundheit. Die Krankenkasse hatte 2012 das Farbscanning im hochkomprimierten PDF/A-Format eingeführt.

von Nicole Gauger

Berlin / Köln. Die PDF Association nimmt den zehnten Geburtstag des PDF/A-Formats zum Anlass, um in diesem Jahr erstmals den PDF/A User Award zu verleihen. Die Auszeichnung findet im Rahmen der PDF Days Europe statt, die am 8. und 9. Juni 2015 erneut in Köln Station machen. Gewürdigt wird die beste PDF/A-Anwendung, die während der PDF Days vertreten sein wird.

von Nicole Gauger

Berlin / Köln. Die PDF Days Europe starten nach ihrer erfolgreichen Premiere 2014 in die zweite Runde. Am 8. und 9. Juni 2015 machen sie die Teilnehmer mit PDF-Lösungen und der PDF-Technologie vertraut, die als stabiler weltweiter Standard unverzichtbar für die Geschäftswelt ist. IT-Manager, Entscheider, ECM-Strategen, Entwickler und PDF-Experten erhalten im Maternushaus in Köln Antworten und Ideen, um PDF optimal zu nutzen. Die Vergabe des PDF/A User Award unterstreicht die Anwenderorientierung.

von Nicole Gauger

Berlin. Der internationale Verband PDF Association und Apache PDFBox™, ein Top-Level-Projekt der Apache Software Foundation, kooperieren. Die PDF Association fördert hierdurch die Entwicklung von Anwendungen, die die bestehenden PDF-Normen der ISO unterstützen. Im Rahmen dieser Kooperation kann die Apache Software Foundation auf die umfangreiche Expertise der PDF Association rund um das PDF-Format zugreifen.

von Nicole Gauger

Berlin. Das Bundesministerium der Finanzen (BMF) veröffentlichte kürzlich die neuen Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff (GoBD). Darin wird explizit erlaubt, dass steuerrelevante Dokumente in ein PDF-Format konvertiert werden dürfen, sofern ihre maschinelle Auswertbarkeit erhalten bleibt. Dies betrifft auch E-Mails, beispielsweise wenn deren Inhalt aus einem Handels- oder Geschäftsbrief besteht. Die Rückwandlung von PDF/A-3-Dateien in ein Bildformat wie TIFF oder JPEG sind nicht zulässig.

von Nicole Gauger

Berlin. Die PDF Association hat mit Duff Johnson ihren ersten Executive Director. Die Ernennung spiegelt die erfolgreiche Entwicklung des international agierenden Verbandes wider, dem mittlerweile über 100 Unternehmen und zahlreiche Experten aus mehr als 20 Ländern beigetreten sind. Die PDF Association geht nach eigenen Schätzungen davon aus, dass weltweit jährlich über zwei Milliarden Dollar in PDF-Technologien investiert werden.

von Nicole Gauger

Berlin. Die PDF Association hat ihren Vorstand deutlich verstärkt. Das jetzt zehnköpfige Gremium setzt sich aus jeweils fünf europäischen und nordamerikanischen Führungskräften der PDF-Industrie zusammen. Damit erhöht die PDF Association ihre Schlagkraft als internationaler Fachverband rund um die PDF-Standards. Als Vorstandsvorsitzender wurde Olaf Drümmer und als stellvertretender Vorstandsvorsitzender Duff Johnson bestätigt.

von Nicole Gauger

Berlin/Köln. Mit den „PDF Days Europe 2014“ hat die PDF Association eine neue, auf Anwender fokussierte Veranstaltung erfolgreich ins Leben gerufen. 160 Teilnehmer nahmen Mitte Juni in Köln die Gelegenheit wahr, sich umfassend über die unterschiedlichen PDF-Standards sowie deren Einsatzgebiete und Nutzen zu informieren. Am ersten Tag stand die Wissensvermittlung im Vordergrund, die Besucher konnten aus drei parallelen, herstellerunabhängigen Vortragsreihen ihr persönliches Wissenspaket schnüren.

von Nicole Gauger

Berlin. Im Fokus der ECM World stehen Methoden und Lösungen für den unterstützenden Umgang mit wichtigen Informationen und Dokumenten im Hinblick auf Geschäftsprozesse in Unternehmen. Aus Sicht der PDF Association spielt dabei auch die Auswahl des richtigen Dateiformates eine tragende Rolle.

von Nicole Gauger

Berlin. Die PDF-Technologie hat sich seit ihrer Erfindung 1993 zu einem gigantischen Ökosystem mit tausenden von Anbietern entwickelt. Einst ein proprietäres Dateiformat, ist PDF heute wesentlicher Teil der globalen IT-Infrastruktur, der in fast jedem Sektor und fast jeder Branche weltweit eingesetzt wird.

von Nicole Gauger

Berlin. Das Deutsche Institut für Normung hat soeben die ISO-Norm PDF/UA für barrierefreie PDF-Dokumente in deutscher Sprache veröffentlicht. Die PDF Association geht davon aus, dass damit die PDF/UA-Norm in Deutschland weitere Verbreitung findet und Menschen mit Behinderungen der Zugang zu PDF-Dokumenten erleichtert wird.

von Nicole Gauger

Berlin/Hannover. Die Mitglieder der PDF Association setzen ihren diesjährigen Schwerpunkt zur CeBIT auf praktische Einsatzgebiete von PDF/A-3. Da dieser Normteil des ISO-Standards zusätzlich das Einbetten beliebiger Formate in PDF/A erlaubt, eröffnen sich zahlreiche Einsatzgebiete. Prominentes Beispiel ist das ZUGFeRD-Datenmodell, das PDF/A-3 als Trägerformat zum Austausch von elektronischen Rechnungen vorschreibt. Hierzu präsentieren die Mitglieder, wie Unternehmen ZUGFeRD-konforme Rechnungen erstellen bzw. bearbeiten können. Ein weiteres praktisches Einsatzgebiet von PDF/A-3 ist die E-Mail-Archivierung. Denn mit dem dritten Normteil können sowohl archivierbare E-Mails als auch Attachments mit ihren Quelldateien in einer Datei zusammengefasst werden. Auch hierzu zeigen die Mitglieder der PDF Association erste Anwendungsbeispiele.

 

von Nicole Gauger

Berlin. Matthias Wagner (49 Jahre) ist ab sofort neuer Vorstandsassistent der PDF Association. In dieser Funktion ist er vor allem für die Mitgliederbetreuung des international agierenden Verbandes tätig. Der studierte Informatiker verfügt über umfassende IT-Kenntnisse und Erfahrungen rund um die Nutzung des PDF-Formats.

von Nicole Gauger

Berlin. Die Schweizerische Stiftung „Zugang für alle“ hat mit dem PDF Accessibility Checker (PAC 2) das weltweit erste Tool zur Prüfung der Eignung von PDF-Dokumenten für Menschen mit Behinderungen veröffentlicht. Maßgeblich zu der Verfügbarkeit beigetragen hat die PDF Association. Der internationale Verband, der ein PDF/UA Competence Center unterhält, hat die Stiftung bei der Entwicklung von PAC 2 unterstützt. Darüber hinaus haben Mitglieder der PDF Association in Form von Spenden das Projekt mitfinanziert. Mit dieser und weiteren Initiativen unterstreicht der Verband sein Engagement für universelle Barrierefreiheit.

von Nicole Gauger

Berlin/Stuttgart. In diesem Jahr wurde das PDF-Format 20 Jahre alt. Es ist mittlerweile das meistgenutzte Datei-Format und seit 2008 ein ISO-Standard. Mit zunehmender Marktdurchdringung von PDF wurden weitere Spezifizierungen entwickelt, die ebenfalls von der ISO als Standard ratifiziert wurden. Auf der DMS EXPO – 24. bis 26. September 2013 in Stuttgart – informieren Mitglieder der PDF Association über diese PDF-Standards, angefangen von PDF als solchem, über PDF/A für die Langzeitarchivierung und Rechnungsaustausch, PDF/UA für barrierefreie Nutzung von PDF-Dokumenten, PDF/VT für Variablen Transaktionsdruck bis hin zu PDF/X für die Übermittlung von Druckvorlagen. Zur DMS EXPO steht vor allem das Thema elektronischer Rechnungsaustausch mit PDF/A-3 und dem ZUGFeRD-Datenmodell im Mittelpunkt. Am Tag vor der Messe veranstaltet die PDF Association ein halbtägiges Seminar rund um den PDF/A-Standard und den elektronischen Rechnungsaustausch mit PDF/A-3.

von Nicole Gauger

Berlin. Die PDF Association kündigte heute die Veröffentlichung des Matterhorn-Protokolls in der Version 1.0 an. Dadurch wird die praktische Umsetzung des PDF/UA-Standards (ISO 14289) für Erstellung und Nutzung barrierefreier PDF-Dokumente maßgeblich vorangetrieben.

von Nicole Gauger

Berlin. Auch in diesem Jahr informiert die PDF Association im Rahmen eines halbtägigen Seminars unmittelbar vor Beginn der DMS EXPO, nämlich am 23. September nachmittags, umfassend über PDF-Standards. Das Schwerpunktthema in diesem Jahr lautet „PDF/A-3 mit ZUGFeRD für den elektronischen Rechnungsaustausch“. Das ZUGFeRD-Datenmodell (Zentrale User Guidelines für elektronische Rechnungen in Deutschland) definiert, wie das sicher archivierbare Belegbild einer Rechnung und deren Daten als XML in einer PDF/A-3-Datei verbunden sind. Damit ebnet es den Weg für elektronischen Rechnungsaustausch und die Verarbeitung der Rechnungsdaten. Auch die praktische Umsetzung dieser Vorgehensweise wird auf dem Seminar erläutert. Zielgruppe des Seminars sind sowohl Anwenderunternehmen als auch ERP-Anbieter. Zusätzlich zeigen Experten des internationalen Verbandes in den Räumlichkeiten der Messe Stuttgart anhand von zahlreichen Praxisbeispielen, wie Unternehmen und öffentliche Verwaltungen von den Eigenschaften des Standardformates profitieren und ihre Prozesse optimieren können.

von Nicole Gauger

Berlin. Einen besonderen Geburtstag feierte die PDF Association im Zuge ihrer Technical Conference: zum 20. Mal jährte sich die Veröffentlichung des PDF-Formates. Während der Veranstaltung erhielten die Teilnehmer fundierte Informationen zu allen PDF-Standards – von PDF/A und PDF/UA über PDF/X, PDF/E, PDF/VT bis zu PDF selbst. Die nächste Technical Conference findet am 14. und 15. August 2013 in Seattle statt – gefolgt vom PDF/A Day für Anwender am 16. August 2013.

von Nicole Gauger

Berlin. Die Nutzung von PDF/A-3 zur Langzeitarchivierung und für den Austausch elektronischer Rechnungen steht im Mittelpunkt eines ganztägigen Seminars der PDF Association, das am 10. Juli 2013 in München stattfindet. Experten des internationalen Verbandes zeigen in den Räumlichkeiten von Adobe Systems an Hand von zahlreichen Praxisbeispielen, wie Unternehmen und öffentliche Verwaltungen von den Eigenschaften des Standardformates profitieren und ihre Prozesse optimieren können.

von Nicole Gauger

Berlin. Die PDF Association stellt jetzt eine Neuauflage von „PDF/A kompakt“ bereit. In dieser Informationsbroschüre sind alle wesentlichen Informationen über PDF/A für einen umfassenden Einstieg in den ISO-Standard strukturiert aufbereitet. Die vollständig erneuerte Ausgabe bietet neben Basiswissen auch Wissenswertes zu den Entwicklungen, die mit den Normteilen PDF/A-2 und PDF/A-3 einhergehen. Sie informiert u.a. über PDF/A-Werkzeuge und Strategien für die Erstellung und Validierung von PDF/A. Neu aufgenommen wurden zudem anschauliche Beispiele aus aller Welt, die zeigen, wie Anwender in der Wirtschaft, Verwaltung, Wissenschaft und Legislative von PDF/A profitieren können.

von Nicole Gauger

Berlin. Vom 18. bis 19. Juni 2013 führt die PDF Association zum zweiten Mal die Technical Conference durch, dieses Jahr in Königswinter bei Bonn. Auf Entwickler, Systemintegratoren, technische Entscheider und Produkt-Manager wartet ein Mix aus aktuellen Forschungsergebnissen, Präsentationen, inspirierenden Anwenderberichten, Verfahrensanleitungen und Praxis-Know-how aus der PDF-Welt. Ausgewiesene Experten bringen sie dort auf den aktuellen Stand zu den verschiedenen PDF-Standards – von PDF/A und PDF/UA über PDF/X, PDF/E, PDF/VT bis zu PDF selbst – und liefern umfangreichen Stoff für Diskussionen und den Austausch von Know-how.

von Nicole Gauger

Berlin/Hannover. Die intensive Zusammenarbeit zwischen dem Forum elektronische Rechnung Deutschland (FeRD) und der PDF Association hat erste Früchte getragen. Davon können sich die Besucher der CeBIT vom 5. bis 9. März 2013 überzeugen. Die Zentralen User Guidelines des Forums elektronische Rechnung Deutschland (ZUGFeRD) und das darin definierte Datenformat basieren auf PDF/A-3 für die Vereinfachung des Austausches elektronischer Rechnungen und sind eines der Highlights in Halle 3. Anbieter präsentieren Prototypen ZUGFeRD-konformer Softwarelösungen. Ergänzend dazu beleuchtet das ECM-Forum das Thema. Die PDF Association wird dabei mit von der Partie sein und deren Mitglieder geben außerdem einen Vorgeschmack auf dieses Live-Event – unter anderem mit einem Leitfaden und einem Webinar.
von Nicole Gauger

Berlin/Hannover. In der Welt der Bits und Bytes spielen PDF-Standards eine wichtige Rolle unter den Dokumentenformaten. Dies wird sich auf der CeBIT 2013 vom 5. bis 9. März widerspiegeln. In Halle 3 informieren Mitglieder der PDF Association über Grundlagen, Entwicklungen und Möglichkeiten in der Familie der PDF-Standards. Allem voran thematisieren die Experten den im vergangenen Herbst von der ISO verabschiedeten Normteil PDF/A-3 mit seinem großen Potenzial, zum Beispiel beim Übertragen elektronischer Rechnungen.

von Nicole Gauger

Berlin. Aufgrund der großen Nachfrage führt die PDF Association am 30. Januar 2013 in Düsseldorf erneut ein Seminar zum Thema PDF/A-Archivierung durch. Teilnehmer erfahren, wie sie ihre Dokumente zeitgemäß mit PDF archivieren können. Sie erhalten umfassende Informationen über das Format, seine Normteile und unterschiedlichen Konformitätsstufen sowie wertvolle Anleitungen und Tipps für eine erfolgreiche Projektdurchführung. Höchst aktuell ist außerdem die Rolle von PDF/A-3 beim elektronischen Rechnungsversand: Als Kooperationspartner des Forums elektronische Rechnung Deutschland (FeRD) greift die PDF Associaton im Rahmen ihres Seminars auch die Vorteile von PDF/A-3 als vom FeRD empfohlenes Format für den Rechnungsaustausch auf.

von Nicole Gauger

Berlin. Die PDF Association ist ab sofort Kooperationspartner des Forums elektronische Rechnung Deutschland (FeRD) und engagiert sich bei der Arbeitsgruppe „Datenformate“. Ziel dieser Arbeitsgruppe ist die Entwicklung eines übergreifenden Datenformates für den Austausch von elektronischen Rechnungen. In der letzten Sitzung wurde als Übertragungsformat eindeutig PDF/A-3 mit eingebetteten strukturierten Daten empfohlen.

von Nicole Gauger

Berlin / Stuttgart. „PDF/UA, also barrierefreie PDFs und der vor kurzem verabschiedete dritte Normteil von PDF/A waren eindeutig interessante Neuheiten auf der DMS EXPO.“ Diese Bilanz zieht Thomas Zellmann, Geschäftsführer der PDF Association, von der Präsentation des internationalen Verbandes auf der Leitmesse für Enterprise Content Management in Stuttgart und ergänzt: „Dementsprechend waren die Vorträge und die Stände unserer 17 vertretenen Mitglieder stark frequentiert.“

von Nicole Gauger

Berlin. Die ISO hat nun auch den dritten Normteil des Langzeitarchivierungsformates PDF/A veröffentlicht. Dieser Normteil namens PDF/A-3 bietet gegenüber PDF/A-2 ein zusätzliches Feature, das aber das Dokumentenhandling entscheidend vereinfacht. Anwender können Originaldaten wie z.B. XML, CAD und andere in die PDF/A-Datei einbetten. Durch diese Option entstehen neue Anwendungsgebiete für PDF/A.

von Nicole Gauger

Berlin. Mit einer regional breit angelegten Seminarreihe zum kürzlich veröffentlichten ISO-Standard PDF/UA (UA = Universal Accessibility) startet ab kommender Woche die PDF Association. Erster Veranstaltungsort ist am 22. Oktober 2012 Stuttgart, es folgen Kopenhagen, Hamburg, Bern, Zürich, Berlin, München und Amsterdam. Teilnehmer aus Behörden, Unternehmen und Industrie erfahren dort, wie man am besten PDFs erstellen kann, die dem neuen PDF/UA-Standard sowie einschlägigen gesetzlichen Regelungen entsprechen.

von Nicole Gauger

Berlin. Traditionell führt die PDF Association am Vortag der DMS EXPO, Leitmesse für Enterprise Content Management, ein Expertenseminar durch. Im Mittelpunkt steht dieses Mal der erst kürzlich veröffentlichte ISO-Standard PDF/UA (UA = Universal Accessibility). Das Seminar findet am 22. Oktober im Verwaltungsgebäude der Messe Stuttgart statt. Es ist das erste deutschsprachige Expertenseminar zu diesem Standard, auf dem hochkarätige Redner ihr Expertenwissen rund um diesen neuen PDF-Standard vermitteln.
von Nicole Gauger

Berlin. Auch in diesem Jahr treffen Besucher der DMS EXPO auf ein umfassendes Informationsangebot rund um den PDF/A-Standard. Der seit einem Jahr freigegebene Normteil PDF/A-2 hat sich im Markt etabliert und ist Bestandteil zahlreicher Langzeitarchivierungsprojekte. In Kürze wird PDF/A-3 offiziell von der ISO veröffentlicht. Mitglieder der PDF Association zeigen auf der DMS EXPO in zahlreichen Vorträgen und Präsentationen die Unterschiede und Einsatzmöglichkeiten der Normteile auf. Darüber hinaus stehen sie an ihren Messeständen für Fragen rund um PDF/A zur Verfügung. Die DMS EXPO, Leitmesse für Enterprise Content Management, findet vom 23. bis  25. Oktober 2012 in Stuttgart statt.
von Nicole Gauger

Berlin. Die PDF Association kooperiert mit der gemeinnützigen Stiftung Access for All, um für die Unterstützung der gemeinnützigen NV Access in Australien zu werben. Ziel ist, den populären Screenreader „NVDA“ so weiterzuentwickeln, dass er als weltweit erste assistierende Technologie mit einem ISO-Standard für Barrierefreiheit konform ist. Damit will der internationale Verband die Akzeptanz von PDF/UA – den künftigen ISO-Standard für barrierefreies PDF – weiter fördern.

von Nicole Gauger

Berlin/Düsseldorf. Wie bereits 2008, ist die PDF Association auch in diesem Jahr auf der DRUPA, der weltgrößten Print-Media-Messe vom 03. bis 16. Mai 2012 in Düsseldorf, vertreten. Dort stellen die Spezialisten ihre Expertise rund um PDF-Standards und -Formate am Stand des PDF Association-Mitglieds ICOM (Halle 8b, A82) zur Verfügung. Dabei steht insbesondere das für das Output-Management relevante PDF/VT-Format im Mittelpunkt. Weitere Themen sind PDF/UA und PDF/A. Interessenten können sich außerdem detailliert über den Verband informieren. Zusätzlich können sich DRUPA-Besucher an den Ständen der Mitgliedsunternehmen axaio, callas software, Compart, Four Pees und Global Graphics über deren Produkte und Services informieren.
von Nicole Gauger

Berlin. Die PDF Association informiert auf der conhIT, dem Branchentreff für Healthcare IT in Berlin, über Einsatz und Nutzen von PDF-Standards und -Formaten im Gesundheitswesen. Vom 24. bis 26. April stehen die Experten der PDF Association am Stand E-113 in Halle 1.2 Besuchern Rede und Antwort insbesondere zu PDF/A, dem ISO-Standard für die langfristige Aufbewahrung von Dokumenten. Zusätzliche Anlaufstellen für die conhIT-Besucher sind die Stände der Mitgliedsunternehmen DMI, Optimal Systems und secrypt.

von Nicole Gauger

Berlin. Die PDF Association führt aufgrund großer Nachfrage zwei weitere Seminare rund um PDF/A im skandinavischen Raum durch. Das erste findet am 17. April 2012 erstmalig im norwegischen Oslo statt. Nach Stockholm kommen die PDF/A-Spezialisten am 31. Mai 2012. Dort hatten sich im letzten Jahr bereits über 70 Teilnehmer zu einem ersten PDF/A-Seminar eingefunden.
 
von Nicole Gauger

Berlin. Die PDF Association führt am 12. Juni 2012 in Frankfurt am Main ein Seminar zum Thema PDF/A-Archivierung durch. In diesem erfahren Anwender und Entscheider, wie sie ihre Dokumente zeitgemäß mit PDF archivieren können. Sie erhalten umfassende Informationen über das Format, seine Normteile und unterschiedlichen Konformitätsstufen sowie wertvolle Anleitungen und Tipps für eine erfolgreiche Projektdurchführung. Zielgruppe sind sowohl Fachleute, Projektleiter und Führungskräfte aus den Bereichen Verwaltung und IT in Unternehmen und der öffentlichen Verwaltung als auch Unternehmensberater, Softwarehäuser und Systemintegratoren.

von Nicole Gauger

Berlin. Die PDF Association hat kürzlich auf der Schliersee-Konferenz die Special Interest Group (SIG) „PDF/A in Health Care“ gegründet. Während der traditionellen Jahresauftakt-Konferenz im Gesundheitswesen nahmen sieben Mitgliedsfirmen an dem konstituierenden Gründungstreffen teil. Ziel der SIG ist, das Thema PDF/A im Gesundheitswesen weiter zu fördern. Erste geplante Aktionen sind die Erstellung eines White Papers zum Thema „PDF/A in Health Care“ sowie eine gemeinsame Teilnahme an der diesjährigen ConHIT, dem Branchentreff für Healthcare IT.
von Nicole Gauger

Berlin. Erstmals stellt die international ausgerichtete PDF Association ihre Expertise rund um bestehende und künftige PDF-Standards wie PDF/A, PDF/VT, PDF/UA und PDF/X auf der CeBIT 2012 zur Verfügung. Interessenten, die sich über die verschiedenen PDF-Standards informieren wollen, finden vor allem in der Halle 3 kompetente Ansprechpartner für ihre Fragestellungen und auch standard-konforme Lösungen rund um PDF-Formate.

von Nicole Gauger

Berlin. Vom 27. bis 28. März 2012 findet in Basel erstmals die Technical Conference 2012 der PDF Association statt. Zielgruppe sind Entwickler, Systemintegratoren, technische Entscheider und Produkt-Manager der Mitgliedsunternehmen. Aber auch interessierten Nicht-Mitgliedern steht die Teilnahme an der internationalen, englischsprachigen Konferenz offen. Sie erwartet eine Agenda mit Inhalten auf technisch höchstem Niveau rund um bestehende und künftige PDF-Standards wie PDF/A, PDF/VT, PDF/UA und PDF/X. Dabei ist der Informationsfluss nicht nur einseitig geplant: Vielmehr haben Teilnehmer die Möglichkeit, kommende Standards aktiv zu beeinflussen.

von Nicole Gauger

Berlin. Vom 24. bis 25. November 2011 dreht sich im Radisson Blu Airport Hotel in Zürich alles um PDF/A. Dort führt das PDF/A Competence Center der PDF Association erstmals einen Zertifikatslehrgang rund um den ISO-Standard durch. Die erfahrenen Referenten vermitteln detailliertes Wissen zu dem Langzeitarchivierungsformat und setzen dieses in praxisorientierten Kontext zu Dokumentenmanagement-Prozessen. Informationen zu technischen Möglichkeiten und Werkzeugen, die die Einführung von PDF/A erleichtern, runden das umfassende Seminarprogramm ab. Teilnehmer, die den abschließenden Test erfolgreich absolvieren, erhalten eine Bescheinigung. Anmeldung und weitere Informationen unter www.pdfa.org/termine.

von Nicole Gauger

Berlin. Ihren ersten öffentlichen Auftritt hatte die PDF Association auf der kürzlich stattgefundenen DMS EXPO 2011 in Stuttgart. Der internationale Fachverband mit weltweit rund 120 Mitgliedern hat sich zum Ziel gesetzt, PDF-Anwendungen für digitale Dokumente zu fördern, die auf offenen Standards basieren. Damit spiegelt er die wachsende Bedeutung von PDF als vollständig offenes, digitales Dokumentformat wider. Die Mitgliedsunternehmen Adobe Systems, callas software, Crawford Technologies, intarsys, LuraTech, PDF Tools, SEAL Systems und secrypt zeigten auf der DMS EXPO an den Gemeinschaftsständen des Kooperationspartners VOI – Verband Organisations- und Informationssysteme e.V. ihre Lösungen rund um die PDF-Standards.

von Nicole Gauger

Berlin. Das PDF/A Competence Center ist ab sofort ein Teil der PDF Association. Ziel der PDF Association ist, PDF-Anwendungen für digitale Dokumente zu fördern, die auf offenen Standards basieren. Ihm gehören zahlreiche weltweit führende Unternehmen und Experten an, die ihre Informationen und Erfahrungen rund um PDF-Standards, inklusive PDF/A, PDF/VT, PDF/UA austauschen. Vorstandsvorsitzender der PDF Association ist Olaf Drümmer, sein Stellvertreter Duff Johnson. Auf der neuen Webseite www.pdfa.org können sich Interessenten umfassend zu den PDF-Standards informieren.

von Nicole Gauger

Berlin. Das PDF/A Competence Center hat heute die Termine einer neuen, mehrsprachigen Webinar-Reihe bekanntgegeben. Im Mittelpunkt steht hierbei der neue Normteil PDF/A-2. Die Onlineveranstaltungen werden in Deutsch, Englisch, Holländisch und Spanisch durchgeführt. Eine Teilnahme an den Webinaren ist nach vorheriger Anmeldung kostenlos. Weitere Informationen und Anmeldemöglichkeiten unter www.pdfa.org.
von Nicole Gauger

Berlin/Stuttgart. Einen Tag bevor sich auf der DMS EXPO in Stuttgart alles um Enterprise Content-, Output- und Dokumentenmanagement dreht, rückt das PDF/A Competence Center ein neues, für das Output-Management relevantes Format in den öffentlichen Fokus – PDF/VT. Im ICS (Internationales Congresscenter) auf dem Stuttgarter Messegelände bietet der Verband am 19. September 2011 nachmittags erstmals im deutschsprachigen Raum die Möglichkeit, sich umfassend in einem Halbtagesseminar über den im August 2010 als ISO 16612-2 veröffentlichten Standard zu informieren.

von Nicole Gauger

Berlin. Wenn die DMS EXPO vom 20. bis 22. September 2011 ihre Pforten auf dem Messegelände in Stuttgart öffnet, wird sich das PDF/A Competence Center am Know-how-Transfer auf Europas Leitmesse und Konferenz für Enterprise Content-, Output- und Dokumentenmanagement beteiligen. Es rückt die große Familie der PDF-Standards im DMS/ECM-Umfeld in den Blickpunkt und lädt die Fachbesucher zur ganzheitlichen Betrachtung ein. Dabei stehen die vielfältigen Lösungen und Produkte mit ihren unterschiedlichen Anwendungsmöglichkeiten im Fokus. Das PDF/A Competence Center wird sich als Kooperationspartner des VOI – Verband Organisations- und Informationssysteme e. V mit mehreren Mitgliedsunternehmen am Hauptstand des VOI (Halle 7, Stand B 51) präsentieren. Dazu gehören Adobe Systems, callas Software, intarsys und LuraTech Europe.

von Nicole Gauger

Berlin. Seit dem 1. Juli 2011 ist die elektronische Rechnung zu der papierbasierten umsatzsteuerrechtlich gleichgestellt. Zahlreiche Experten gehen davon aus, dass Unternehmen dann ihren Rechnungsversand von der postalischen Zustellung auf E-Mails umstellen werden. Die elektronischen Rechnungen müssen sowohl von Kunden- als auch Lieferantenseite elektronisch archiviert werden. Ein Ausdruck auf Papier und dessen Aufbewahrung gilt nicht als rechtskonform. Damit die Rechnungen auch über den gesetzlich vorgeschriebenen Zeitraum von zehn Jahren garantiert reproduzierbar bleiben, empfiehlt das PDF/A Competence Center, für die Archivierung PDF/A einzusetzen. Schließlich garantiert das ISO-standardisierte Format für die langfristige Lesbarkeit der Dokumente.

von Nicole Gauger

Berlin. Das PDF/A Competence Center gibt bekannt, dass die ISO jetzt den zweiten Teil des PDF/A-Standards als ISO 19005-2 veröffentlicht hat. PDF/A-2 setzt auf den ISO-Standard PDF 1.7 (ISO 32000-1) auf und bietet eine Reihe zusätzlicher nützlicher Funktionen. Das Normdokument mit der Nummer „ISO 19005-2“ und dem Titel „Document management – Electronic document file format for long-term preservation – Part 2: Use of ISO 32000-1 (PDF/A-2)“ stellt eine wichtige Weiterentwicklung von PDF/A dar.

von Nicole Gauger

Berlin. Wenn vom 7. bis 10. Juni 2011 unter dem Motto „Bibliotheken für die Zukunft – Zukunft für die Bibliotheken“ im Berliner Estrel Convention Center der 100. Deutsche Bibliothekartag stattfindet, dann ist das PDF/A Competence Center mit von der Partie. An einem Gemeinschaftsstand (Standnr. 14b) informieren Vertreter der Mitgliedsfirmen callas software GmbH, LuraTech Europe GmbH und Satz-Rechenzentrum zum ISO-Standard PDF/A allgemein und zu speziellen Themen wie Metadaten und dem bevorstehenden neuen Normteil PDF/A-2.

von Nicole Gauger

Berlin. Mit einer Special Interest Group (SIG) rund um das Thema PDF/VT fokussiert das PDF/A Competence Center seit kurzem ein für den personalisierten Druck zunehmend relevantes Datenformat. Der im August 2010 von der ISO veröffentlichte internationale Standard bietet gegenüber bisherigen Formaten für den variablen Datendruck zahlreiche Vorteile, insbesondere höchste Interoperabilität. Zudem sind durch die Verwandtschaft mit PDF die bekannten Vorzüge dieses verbreiteten Formats jetzt für die Welt des personalisierten Drucks verfügbar. Dazu gehört unter anderem auch die langfristige Archivierung, da sich PDF/VT nahtlos in das PDF/A-Format konvertieren lässt.
von Nicole Gauger

Berlin. Besucher der CeBIT haben auch in diesem Jahr Gelegenheit, sich umfassend über Einsatzgebiete, Nutzen und Weiterentwicklungen des PDF/A-Formates zu informieren. Anlaufstelle dafür ist der Messestand des PDF/A Competence Center, der beim Kooperationspartner VOI-Verband Organisations- und Informationssysteme e.V. (Halle 3, Stand D34) zu finden ist. Vertreter der Mitgliedsfirmen actino, callas software, Four Pees, intarsys, LuraTech sowie Zöller & Partner zeigen die erweiterten Nutzungsmöglichkeiten des ISO-Standards für Langzeitarchivierung im PDF-Format, die sich durch den bevorstehenden Normteil PDF/A-2 ergeben. Darüber hinaus stehen sie zu Fragen rund um die wachsende Familie von PDF-Standards im DMS/ECM-Umfeld zur Verfügung.